Beitrag erstellen einfach gemacht (Tutorial)

Einen Beitrag auf Querschrift.de zu posten, ist einfach und selbsterklärend. Trotzdem gibt es einige Tipps und Regeln, die euren Beitrag interaktiver gestalten und besser aussehen lassen. Außerdem soll Google euren Artikel hoch im Ranking setzen, damit er einfach und schnell…

Einen Beitrag auf Querschrift.de zu posten, ist einfach und selbsterklärend. Trotzdem gibt es einige Tipps und Regeln, die euren Beitrag interaktiver gestalten und besser aussehen lassen. Außerdem soll Google euren Artikel hoch im Ranking setzen, damit er einfach und schnell zu finden ist. Dazu müsst ihr ein paar Dinge in Typografie, Bildplatzierung, Verlinkung und dem Umgang mit dem YOAST SEO WordPress plug-in beachten. Auf was ihr besonderen Wert legen müsst, erklärt der folgende Artikel.

Text und Typografie

Bei den Designern hat Typografie einen weitaus höheren Stellenwert als bei einem Onlineartikel. Dennoch muss euer Artikel optisch für den Leser ansprechend sein und einer bestimmten Linie folgen. Unterschiedliche Textformatierungen können beim Einfügen kleinere Probleme verursachen. Doch mit diesen Infos verläuft das Einstellen eines Textes reibungslos. Als erstes beginnt ihr mit einem Text. Ist die Fassung beispielsweise im MS-Word-Format und ihr wollt sie in die Arbeitsmaske kopieren, erweitert ihr vorher die Werkzeugleiste

werkzeugleiste

und klickt das Klemmbrettsymbol mit dem großen T in der Mitte an. Ist der Button aktiviert, bleibt die ursprüngliche Formatierung erhalten.

text-insert

Bei einem Onlineartikel gelten etwas andere Regeln als bei einem Zeitungs- oder Zeitschriftenartikel. Der Onlineleser langweilt sich schneller. Deshalb empfiehlt sich, über Absätzen zusammenfassende Unterüberschriften zu setzen. Damit kann der Leser durch scrollen genau sehen, was für ihn lesenswert ist und was nicht. Die gewählte Passage, welche als Unterüberschrift dienen soll, einfach markieren und in der Werkzeugleiste im Drop-down Menü (Absatz) die Option Überschrift 2 anwählen.

ueberschrift

Nach der Einleitung (etwa drei bis vier Sätze) macht sich noch ein Weiterlesen-Tag gut. Der befindet sich in der Werkzeugleiste zwei Symbole links vom Youtube-Icon.

weiterlesen

Damit bestimmt ihr den Teil des Textes, der auf der Startseite angezeigt wird.

Querverweise mit Links

Was einen Internetartikel von einem Zeitungsartikel besonders unterscheidet, ist die Verlinkung im Text. Den zu verlinkenden Text markieren und in der Werkzeugleiste das Kettensymbol anklicken.

link-insert-werkzeugleiste

Im aufploppenden Fenster unter der URL den Link einfügen und das Häkchen bei Link in neuem Fenster/Tab öffnen setzen. Wenn alles richtig ist, dann ist der vorher markierte Bereich nun blau und unterstrichen.

Lebendig mit Bildern

beitragsbild-festlegenJeder Beitrag braucht ein Beitragsbild, vergleichbar mit den ebay Artikelbildern. Dazu klickt ihr im rechten Frame ganz unten auf den Link Beitragsbild festlegen (scrollen erforderlich).

Anschließend wählt ihr den Reiter Dateien hochladen und über den Button Dateien auswählen in der Mitte sucht ihr euch aus einer Quelle ein geeignetes Foto (min. 200x200px) aus.

beitragsbild

Zu einem vollständigen Artikel gehören auch passende Fotos. Der Button Dateien hinzufügen befindet sich links oben über der Werkzeugleiste.

dateien-insert

Habt ihr ein Bild platziert, dann müsst ihr es noch anordnen und skalieren. Die Breite des Textfeldes in der Ansicht beträgt 650px. Die Bildhöhe ergibt sich proportional aus der Breite. Wollt ihr nur ein kleines Bild links oder rechts anbringen, empfiehlt es sich, etwa ein Drittel der Textbreite zu wählen. Das entspricht 215px Breite.

Ich bin eine Bildunterschrift

Ich bin eine Bildunterschrift

Spielt mit den Anordnungen und entscheidet euch für ein optisch ausgeglichenes Design. Die Editoransicht entspricht nicht der Ansicht, wie am Ende euer Beitrag aussieht. Klickt für die Voransicht im rechten Frame oben rechts auf den Button Vorschau. WordPress ist ehrlich gesagt ein bisschen eigen, was die Platzierung der Bilder angeht. Doch wenn ihr keine extravaganten Spielereien ausführen wollt, dann ist das vollkommen ausreichend. Nehmt immer lizenzfreie Bilder oder Bilder, für die ihr auch die Rechte besitzt. In die Bildunterschrift schreibt ihr, wer das Foto geschossen hat bzw. die Quelle.

Die SEO Erweiterung

Was ist SEO? Und wozu braucht das der Artikel? SEO steht für Search Engine Optimization und optimiert den Artikel dahingehend, dass Google den Artikel leichter findet. Das betrifft unter anderem Verschlagwortung und Fokus Keyword. Hier ein gutes Tutorial:

[youtube width=“650″ height=“365″]https://youtu.be/qs2mB8lTROQ?t=281[/youtube]

Wenn ihr mit eurem Artikel fretig seid, gibt es noch ein paar Dinge, die euer Beitrag auf jeden Fall haben muss: eine Kategorie, passende Schlagworte und die Seitenanalyse des SEO Plug-ins. Wenn ihr zu den oben genannten Dingen noch tiefergehende Infos braucht, hier eine ausführliche Beschreibung. Viel Spaß bei eurer Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.