Streuobst – veraltetes Wissen kehrt zurück

Dossier: Nachhaltigkeit in der Metropolregion

Nachhaltigkeit ist nach wie vor ein sperriger Begriff. Geprägt worden ist er 1987 von der Brundtland-Kommission und 1992 beim Klimagipfel von Rio: Damals haben alle Staaten der Welt sich verpflichtet, schonend mit Ressourcen umzugehen, das Klima zu schützen und die Erde für viele Generationen zu erhalten. Journalismus setzt auch dieses Programm aus politischer, ökonomischer, ökologischer und sozialer Perspektive auf die Agenda. Selten jedoch wird das komplexe Thema Nachhaltigkeit bearbeitet, sondern einzelne Aspekte wie Energiewende, Natur- und Klimaschutz, Abfallentsorgung etc. dargestellt. Eine breite Palette davon zeigt dieses Dossier.

Energieversorgung

Anschluss für indische Dörfer

Indien befindet sich auf der Schnellstraße zur Industrienation. Von der schnellen Entwicklung des Landes profitieren bislang jedoch hauptsächlich Ballungszentren. Energieversorgung und Internetzugang sind immernoch Privilegien von denen die Landbevölkerung größtenteils abgehängt ist. Ein ambitioniertes Forschungsprojekt der TH-Nürnberg möchte dafür eine Lösung liefern. Weiterlesen

Das Haus der Zukunft

Die Sonne scheint hell in Bad Aibling bei Rosenheim – es ist angenehm warm an diesem Frühlingstag. Auf dem großen Gelände mit Grünfläche stehen viele unterschiedliche Gebäude. Doch zwischen den ganzen Bäumen und Büschen sticht ein Haus heraus: Weiterlesen

Einmal Sonne mit Wind, bitte!

Acht Uhr morgens, der Wecker klingelt. Max Schurath quält sich langsam aus dem Bett. Die Augen noch halb geschlossen, das Gehirn noch im Schlafmodus. Die verschlafene Stimmung findet ein abruptes Ende, als der Student die Dusche aufdreht. Das Wasser ist eiskalt. Familie Schurath gewinnt Strom und Wärme aus solarer Strahlung mithilfe von Photovoltaikplatten auf dem Dach. Weiterlesen

Gravity Storage

Über 100 Meter ragt ein Zylinder aus Fels in die Höhe. Er wird mit Wasser aus der Erde gedrückt und speichert die Energie. Gravity Storage könnte in Zukunft ein möglicher Engergiespeicher sein. Der Erfinder Eduard Heindl erklärt in Stuttgart wie das Flachland-Pumpspeicherkraftwerk funktionieren wird. Weiterlesen

Heißer als das Sonnenfeuer

Bei der Kernfusion im Asdex Upgrade werden Teilchen auf das Zehnfache der Sonnentemperatur erhitzt. "Kernfusion findet in den Sternen statt. Dort fusioniert Wasserstoff zu Helium", erklärt Dr. Benedikt Geiger vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching. Weiterlesen

Nachhaltigkeit I

Ein Holzhaus am Waldrand

Alpakas, Arabische Vollblüter und deutsche Doggen sind auf dem Bauernhof in Hilpoltstein zuhause. Kurz vor der Pferdekoppel steht auf der rechten Seite ein Holzhaus. „Das Haus ist komplett kompostierbar, nur die Fenster würden übrigbleiben“, sagt der Architekt Olaf Jaeschke. Weiterlesen

Integration mit Gemüse

Schrebergärten sind teuer. Menschen mit niedrigen Einkommen bleibt deshalb der Traum einer eigenen grünen Oase im Stadtgebiet verwehrt. Der interkulturelle Garten in Nürnberg Langwasser setzt dort an und soll gleichzeitig Freundschaften zwischen Kulturen knüpfen. Weiterlesen

Kletternde Fassade

Endspurt für das erste Grün in der Wölckernstraße. Im Sommer2019 werden die ersten Setzlinge für die Fassadenbegrünung am Parkhaus von Musik Klier eingepflanzt. Nach sechsjähriger Planung wird das Vorzeigeprojekt der Nürnberger Südstadt endlich auch von außen sichtbar sein. Weiterlesen

Streuobst – veraltetes Wissen kehrt zurück

Bewegungen wie Fridays for Future zeigen ein zunehmendes Bewusstsein für das Schützen des Klimas durch mehr Ökologie. Die jungen Menschen fordern die ältere Generation auf, nachhaltiger zu leben, um die Möglichkeiten der künftigen Generationen nicht zu gefährden. Doch Nachhaltigkeit hört nicht beim Klima auf. Es betrifft unter anderem auch den Anbau und Vertrieb von Obst. Weiterlesen

Nachhaltigkeit im Alltag

Der Klimawandel im Wandel

Technikjournalismus-Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg haben anlässlich des Klimagipfels Ende 2015 in Paris die Berichterstattung zum Thema Klimawandel und -gipfel untersucht. Die Gruppen beschäftigten sich mit dem Stellenwert von Klimaschutz unter den Studierenden der TH Nürnberg, der Karriere des Begriffs Klimawandel und verglichen die Berichterstattung zum Klimagipfel in internationalen Medien. Weiterlesen

Nachhaltigkeit in der Industrie

Energiewende beim Bierbrauen

Den Weg zur Kaiser Bräu, der Traditionsbrauerei in Neuhaus an der Pegnitz, ist mit geschlossenen Augen zu finden. Einfach der Nase nach, denn der Geruch von Maische liegt in der Luft. Vor der Brauerei ist der Duft noch intensiver, ein neuer Sud wird gerade gebraut. Weiterlesen

Nachhaltigkeitstour

Auch der Blumentopf ist öko

Der Schweiß läuft die Stirn langsam herunter und die Energie entweicht dem Körper mit jeder Sekunde. Die hohen Temperaturen machen den Mitarbeitern der Natur-Erlebnis-Gärtnerei augenscheinlich zu schaffen. Weiterlesen

Bio für Mensch und Tier

Die Waldschänke inmitten des Nürnberger Tiergartens ist für viele Besucher die erste Anlaufstelle, wenn es auf die Mittagszeit zugeht. Den Reiz der Küche macht der Mix aus alpenländischen, venezianischen und nürnbergerischen Gerichten aus. Weiterlesen

Bitte unverpackt!

„Im Jahr produziere ich in etwa einen gelben Sack voll Plastikmüll“, sagt Arthur Koenig, der Geschäftsführer des ersten Unverpacktladens in Nürnberg. Das sind zwölf gelbe Säcke weniger als der Durchschnitt. Realistisch oder unvorstellbar in einer mit Plastik überfüllten Welt? Weiterlesen

Einmal Bio dann wieder normal?

Die Finger sind schon ganz wund vom vielen Einpacken. Gerade noch eine Möhre in der Hand gehabt, schon kommt als nächstes ein Apfel. So packen die rund 100 Helfer, von denen viele Azubis sind, im „Gwächshaus“ im Knoblauchsland jedes Jahr vor Schulbeginn Vesperboxen ein. Weiterlesen

Geht es auch ohne Plastik?

Nachhaltigkeit ist in der Lebensmittelindustrie besonders beliebt. Große Ketten und Discounter werben mit Bioangeboten und nachhaltigen Hausmarken – doch kleine Märkte in Nürnberg wollen es noch besser zu machen und sind den Marktführern bereits einen Schritt voraus: Weiterlesen

Honig im Kopf

Ein lautes Summen ist zu hören. „Kommen Sie einfach durchgelaufen“, ertönt es von der gegenüberliegenden Seite des kleinen Gartens in Mögeldorf. „Die Bienen stechen nicht, die sind viel zu beschäftigt mit sich selbst“, erklärt Danielle Petschinka-Hegerfeld. Hunderte von Bienen schwirren im Schrebergarten der Imkerin umher. Weiterlesen

Lebendige Erde statt Raubbau

Ein Schotterweg führt vorbei an Gemüsebeeten und Misthaufen. In jeder Reihe auf dem Feld wächst etwas anderes. Es riecht nach den herumliegenden Heuballen und warmen Gras. Der Weg führt direkt zum Münzinghof, einer Dorfgemeinschaft, die zusammen einen Demeter-Bauernhof betreibt. Weiterlesen

Von Mendel bis Monsanto

Wenn es Frühling wird, bereitet der Landwirt Gerhard Enzner sein Arbeitsgerät für die anstehende Aussaat vor. Neben Schrauben nachziehen und Radlager fetten stehen bei ihm dabei auch Striegeln und Füttern auf dem Plan, denn ein Teil seiner Maschinen wird noch von Pferden und Ochsen gezogen. Weiterlesen

Zu gut für den Müll

Bernd Heberger ist der Besitzer der Bäckerei „Leckeres vom Vortag“ in der Nürnberger Südstadt. Das Konzept ist einfach: Sämtliche Bäckereien der Stadt beliefern ihn mit Gebäck vom Vortag – Gebäck, das sonst in der Mülltonne landen würde. Anschließend verkauft er es zu einem konkurrenzfähigen Preis. Weiterlesen