Bald fliegen keine Späne mehr

Dossiers: Technik im Handwerk

Das Handwerk wird seit den Anfängen der Menschheit von Technik geprägt. Für angehende Technikjournalisten ein Grund, sich diesem breitgefächerten Feld anzunehmen. Auch in Nürnberg ist das Handwerk tief verwurzelt. Doch ob neue Marktlücke oder aussterbender Beruf: Technik allein ist nichts ohne die Menschen, die dahinter stehen.

Altes Handwerk

Das Handwerk der Flechtkunst

„Reich wird man nicht, aber zum glücklich leben reicht es auf jeden Fall.“ Stefania Kübles Augen leuchten, wenn sie über ihren Beruf als Flechtwerkgestalterin redet. Weide, Binse oder Rattan – die Arbeit mit diesen Materialien ist ihre Passion. Weiterlesen

Eine Druck-Reise durch die Stadtgeschichte

Er ist der letzte seiner Art in Deutschland. Rudolf Rieß betreibt in seiner Werkstatt in der Schlehengasse 15 in Nürnberg das einzige deutsche Kunstxylographie-Atelier. Er ist damit Vertreter eines längst vergessenen Handwerks, das nicht von der technischen Entwicklung verschont blieb. Weiterlesen

Modernes Handwerk

Massenstecherei

Ein Hauch von „Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll" liegt in der Luft. Harte Männer mit strenger Miene präsentieren stolz ihre Lederkutten. In der Mitte der Halle prangert ein riesiges Plakat eines Nürnberger Bordells. Um allerdings sofort nackte Haut zu sehen, muss man nur eine der heißen Shows auf der Bühne verfolgen, bei denen sich halbnackte Frauen an einer Pole Dance Stange räkeln. Wer jedoch glaubt, dass die 2. Tattoo Expo Nürnberg ein Nischendasein genießt, liegt falsch. Weiterlesen

Zahntechnik 4.0

„Das ist meine Lieblingsmaschine.“ Der Geschäftsführer von ZrO², Michael Menner, steht grinsend neben einem schwarzen kastenförmigen Apparat. In diesem Apparat entstehen maschinell gefertigte Kronen und andere zahntechnische Erzeugnisse. Weiterlesen