Neues Semester, frische Teammitglieder

Sie haben die neue Querschrift erfunden, wir übernehmen:  Tobias Freund, Oliver Nitzsche und Max Wiemann übergeben das Portal an Paula Goth, Khang Hoang und David Grosch. Die neue erweiterte Chefredaktion, weiter unterstützt von Stefan Fries, hat sich mit sechs anderen…

Sie haben die neue Querschrift erfunden, wir übernehmen:  Tobias Freund, Oliver Nitzsche und Max Wiemann übergeben das Portal an Paula Goth, Khang Hoang und David Grosch. Die neue erweiterte Chefredaktion, weiter unterstützt von Stefan Fries, hat sich mit sechs anderen Technikjournalismus-Studenten in Bad Staffelstein auf Kloster Banz getroffen, um abseits vom Alltagsgeschäft neue Ideen und Konzepte zu entwickeln. Die Moderation des Seminars hatte Beatrice Dernbach übernommen. Mit inspirierenden Vorträgen unterstützten Malte Burdekat und Markus Kaiser das neue Team.

Frische Teammitglieder, andere Konzepte

Um die Querschriftseite noch attraktiver für junge Autorinnen, Fotografen und Videoproduzenten zu machen, arbeiteten alle gemeinsam in Kloster Banz zusammen an neuen Konzepten und Themen. Diese umfassten unter anderem Live-Ticker zu besonderen Ereignissen in Nürnberg. Voraussetzung dafür: Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit der Mitarbeiter.

Eine andere Herzensangelegenheit sind Podcasts, eine neue Art Themen crossmedial zu verarbeiten. So kann in Zukunft jeder Interessierte während einer Bahnfahrt oder auf dem Fahrrad der Querschrift lauschen.

vortrag-burdekat

Malte Burdekat regt zu neuen Themen und Konzepten an; Foto von Stefan Fries

Andere Konzepte, ungeahnte Themen

Ohne viel vorwegzunehmen, hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Themen, die in einem Brainstorming besonderen Anklang gefunden haben: ein Format über unnützes Wissen oder eine Mensa-Speisekarte in Fotoformat, damit sich jeder vor dem Besuch ein Bild von den Tagesgerichten machen kann.

die-drei-professoren

Auch die Dozenten hatten ihren Spaß; Foto von Stefan Fries

Ungeahnte Themen, unvorhersehbare Unterhaltung

Nach der anstrengenden Arbeit, neue Konzepte und Themen zu finden, ließ das ganze Team den Samstagabend ruhig bei einer Runde Super Mario Kart und Montagsmaler ausklingen. Im Großen und Ganzen war das zu kurze Wochenende auf dem gemütlichen Kloster Banz ein voller Erfolg. Vor allem die Produktivität und Motivation der einzelnen Teilnehmer überraschte bestimmt auch den einen oder anderen Dozenten. Hoffentlich kommt diese Veranstaltung bald wieder zustande – vielleicht mit noch mehr arbeitswütigen Studenten, die nicht wissen, wohin mit ihrer ganzen Kreativität. Ein kleiner Tipp: Hier seid ihr richtig!

mario-kart

Antike Technologie lässt junge Spieler alt aussehen; Foto von Stefan Fries

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.