Mit dem NCT in die Zukunft

Dossier: Lange Nacht der Wissenschaften

Albrecht-Dürer-Haus

Allgemein

Diskussionsbedarf am Mediencampus

Mit verschiedenen Veranstaltungen, Seminaren und Ausstellern lockten die Medientage Studenten, Journalisten und andere Medieninteressierte in ihre Hallen. Vom 16. bis zum 18. Oktober warben Arte, der Bayrische Rundfunk, Sky, ProSieben… Weiterlesen

„Silber des kleinen Mannes“

Das traditionelle Handwerk des Zinngießens auf dem Nürnberger Handwerkerhof   „It’s all my work, everything handmade“. Mit diesen Worten und einem freundlichen Lächeln begrüßt Georg Stanislavlijevic, besser bekannt unter seinem… Weiterlesen

Auftakt der SPS IPC Drives

NÜRNBERG - Am 26. November findet die SPS IPC Drives zum 24. mal auf dem Messegelände Nürnberg statt. Nach den Rekordergebnissen im Jahr 2012 ist die Messe erneut gewachsen. In… Weiterlesen

Auszeichnung für Studiengänge der OHM

Studiengänge der technischen Hochschule Georg-Simon-Ohm in Nürnberg wurden mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet. Das Siegel bescheinigt hervorragende Arbeit bei der Aus- und Weiterbildung im Medienbereich. Das freut besonders… Weiterlesen

Begeisterung Zuhören

Der Totenkopf starrte Justus Jonas aus leeren Augenhöhlen an. Sein bleiches Grinsen schien ihn zu verhöhnen. Justus streckte die Hand nach dem Kopf aus. Als er ihn hochhob, klappte der… Weiterlesen

Crisis? What crisis?

Wachstum im deutschen Maschinenbau ist laut Branchenverband VDMA stabil. Alles spricht von einer eintrübenden Konjunktur. Alle? Nein, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland nicht. Der Branchenverband des deutschen Maschinen- und… Weiterlesen

Das Christkind ist kein Vogel

„Wie kann das Christkind alle Kinder gleichzeitig beschenken?“, fragt Anna ihre Mutter an Heiligabend. „Das Christkind kann fliegen wie ein Vogel. So kann es bei allen Kindern am selben Abend… Weiterlesen

Das echte Duell um die Welt

Joko gegen Klaas? Von wegen! Was für Handybesitzer „iOS gegen Android“, für Autofahrer „Audi gegen BMW“ und für Hungrige „Burger King gegen MC Donalds“ ist, das ist für Fußballfreunde  Pro… Weiterlesen

Das Spiel mit dem Speicher

Eine kurze Geschichte der Datenträger von Spielkonsolen Haben Sie auch ab und an einen Großen in der Hose? Speicher natürlich! Size DOES matter - Größe zählt! Und zwar nirgendwo so… Weiterlesen

Der Ton macht die Musik

Die Medientage in München markieren jedes Jahr ein Highlight der deutschen Medienbranche. Hier trifft sich alles, was in der Welt der Medien Rang und Namen hat. Auch die Studierenden der… Weiterlesen

Deutsch-Technik, Technik-Deutsch

NÜRNBERG – Am Mittwoch war es soweit. Im Feuerbachsaal der IHK Nürnberg wurden die ersten Absolventinnen und Absolventen des vor fünf Jahren gegründeten Studiengangs feierlich verabschiedet. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit… Weiterlesen

Die Inflation der menschlichen Würde

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit beziehen zur Zeit 6 Millionen Menschen Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Das Kürzen von Leistungen aufgrund von Regelverstößen steht für die Beschäftigten der Leistungsabteilung der… Weiterlesen

Die neue Querschrift ist da!

Wir freuen uns, Euch unsere neue Website präsentieren zu können! Es war ein langer Prozess, sich vom alten Konzept der Querschrift zu lösen und in zeitgemäßere Gefilde vorzustoßen. Durch die… Weiterlesen

Die rote Domina

Herrin der Rotweine – von der Lage bis zum edlen Nass Eine enge Treppe, umgeben von massiven Wänden aus Muschelkalkstein, führt in den Keller zur „Roten Domina“. Hier ist der… Weiterlesen

Die Welt aus Kunststoff

„Die nächste industrielle Revolution“, schallt es aus der Fachpresse. Die Finger der Journalisten glühen unter der massiven Medienwirksamkeit einer nicht ganz so neuen Technologie. Selbst Barack Obama ließ es sich… Weiterlesen

Drei Minuten Dunkelheit

  • 19 Mrz, 2015
  • von

Freitag, 20. März 2015: Ein seltenes Ereignis tritt heute ein: Über Deutschland wird die Sonne für wenige Minuten zum Teil vom Mond verdeckt. 1661 Weiterlesen

Evolution von Räuber und Gendarm

„Genieße es, bevor es wieder cool wird. Sagen wir in zwei Monaten. […] Und unterschätze nie einen Zwölfjährigen!“ sagte Barney hinter einer Deckung wartend zu seinem weiblichen Mitspieler Robin, bevor… Weiterlesen

Feueralarm an der TH-Nürnberg

  • 1 Apr, 2015
  • von

Technische Probleme oder einfach nur ein schlechter Aprilscherz? Am ersten April kam es an der TH-Nürnberg um 15:05 zu einem Feueralarm, der jedoch schon nach kurzer Zeit als Fehlalarm identifiziert… Weiterlesen

Freund oder Feind

Die Fabrik der Zukunft wird sich selbst organisieren, so die Meinung in der Industrie. Verdrängen intelligente Maschinen und das Konzept Industrie 4.0 dabei den Menschen von seinem Arbeitsplatz? 786 Weiterlesen

Gamescom 2014 – VLog Tag Eins

Die Hallen boten beim gestrigen Fachbesuchertag noch gefühlt ausreichend Platz, doch heute wandelt sich dieser Eindruck. Es ist bereits am ersten Tag so voll, dass man sprichwörtlich meint die Luft an einigen Stellen schneiden… Weiterlesen

Glühwein im Qualitätstest

Glühwein im Qualitätstest Wissenschaftler der RWTH Aachen unterziehen Glühweine einer chemisch-technischen Analyse Glühwein ist für viele Menschen fester Bestandteil der Weihnachtszeit. Doch wie ist es eigentlich um die Qualität des… Weiterlesen

How to survive @ Ohm

Glosse         Liebe Ersties, da wir aus den höheren Semestern schon einiges an der Ohm-Hochschule durchgemacht haben, fühlen wir uns verpflichtet, euch das Leben zu erleichtern. In den nächsten Zeilen… Weiterlesen

Innovation statt Depression

NÜRNBERG - Stephan Krüger hielt, am Montag den 18. November im Rahmen einer Ringvorlesung an der TH Nürnberg einen Vortrag über DESERTEC. Ein Projekt, dass laut DESERTEC , Klimaschutz und Energiesicherheit mit… Weiterlesen

Keine Süßigkeiten, keine Kostüme, keine Hoffnung

Für all diejenigen, die an Halloween nicht von Tür zu Tür laufen wollen oder sich zu alt fühlen, um diverses Zuckerwerk von Nachbarn abzustauben, können dem auch gemütlich vor dem PC nachgehen. Das Samhainfest steht vor der Tür. Passend dazu haben die Entwickler Double Fine Productions die kleine Perle “Costume Quest 2” veröffentlicht. Weiterlesen

Live fast, die old

Altern heißt nicht nur hier ein paar Falten mehr und dort ein paar Haare weniger. Altern heißt oft auch soziale Isolation und Verlust von einst Selbstverständlichem wie der Kontrolle über… Weiterlesen

Mit 3D-Endoskopie Leben retten

Mit Hilfe moderner Forschung vermag die Medizin immer mehr Leben zu retten. Sowohl in einer Routineuntersuchung, als auch in einer Notfall-Operation, kann jede Sekunde entscheiden. Diplom Ingenieur Kurt Höller erhofft… Weiterlesen

Mit beiden Beinen im Leben stehen

Der Mikroprozessor erobert die Beinprothese. Was mit unbeweglichem Holz und Metall begonnen hat, ist inzwischen eine Mischung aus Schaltkreisen und Edelstahl. Selbst in der Leichtathletik können Sportler Dank spezieller Carbonfeder-Prothesen… Weiterlesen

Mit Wüstenstrom wider den Klimawandel

Nürnberg - Die Desertec Foundation will gegen den Klimawandel vorgehen. Am 18.11.2013 informierte der ehrenamtliche Sprecher der zivilgesellschaftlichen Initiative, Stephan Krueger, über das Projekt, in einem Vortrag an der Technischen… Weiterlesen

QuerCast #10 – Gamescom 2015 Recap

Die Gamescom ist vorbei, doch wir haben uns die Zeit genommen, das Erlebte zu rekapitulieren. Über Virtual Reality, Cosplay, bis hin zu unseren eigenen Gaming-Highlights – in diesem Cast reden… Weiterlesen

QuerCast #9 – Let’s Play

Nach einer kleinen Pause (der Prüfungsstress ist vorbei!) geht es weiter mit den QuerCasts. Diesmal sind Zwerg Tube und MakiMaki zu Gast und reden über das Phänomen Let's Play. Beide… Weiterlesen

Radiomoderator – „Der geilste Job der Welt!“

Seit drei Jahren holt Jacqueline Belle, Moderatorin bei Radio Charivari 95.5 München, die Leute morgens aus den Federn. „Spotify hört heutzutage jeder. Die Plattform bietet nur Musik. Das Radio hebt sich dadurch ab, dass ich direkt bei den Zuhörern bin und sie durch den Tag begleite.“ Weiterlesen

Sechs Sekunden

Im Juni des Jahres 2012 wurde von Dom Hofman und Rus Yusupov das Konzept eines neuen Videoformats entworfen, das bald darauf das Internet erobern sollte. Die Rede ist von sogenannten… Weiterlesen

Sharing is Caring?

Wir wollen unser Leben niemandem mehr vorenthalten. Das Teilen von Informationen ist spätestens seit Facebook gang und gäbe. Doch wir teilen längst nicht mehr nur Nullen und Einsen flächendeckend miteinander – die sogenannte Sharing Economy gewinnt an Bedeutung und findet gerade bei „Generation Facebook“, die mit dem Konzept sozialer Interaktion im Netz besonders vertraut ist, großen Anklang. Nutzen statt Besitzen lautet die Devise. Weiterlesen

Spiel mit der Illusion

Das Theater ist trotz der frühen Stunde vollbesetzt. Unzählige Kinder lauschen dem Lied der Prinzessin darüber, dass sie viel zu schlau und schön zum Heiraten ist. Dann öffnet sich die… Weiterlesen

Stimmen aus dem Bootcamp

  • 26 Mrz, 2015
  • von

„Ich habe mich auf ein tolles Wochenende gefreut, wollte meine Praxis schärfen und etwas näher erfahren, was man in der Querschrift machen kann“, war die Erwartungshaltung von Jonas Zade, Student… Weiterlesen

Studiobühne – NonStop KulturSchock

Die Studiobühne Erlangen feiert ihr fünfjähriges Bestehen seit der Neugründung. Das Ensemble zelebrierte dies mit einem "kritischen Rückblick auf ihr 1000-Jähriges Jubiläum" in Form des zweiteiligen Theaterstückts "Mixtape" sowie "NonStop KulturSchock".… Weiterlesen

Trendthema: Additive Fertigung

Die Additive Fertigung ist im Maschinenbau ein großes Thema, obwohl es schon seit Jahrhunderten in unserem Alltag verankert ist. Im Hausbau wird das gleiche Prinzip verwendet. Häuser werden von unten… Weiterlesen

TTIP und der Maschinenbau

Impulse für die Wirtschaft, das versprechen sich die Maschinenbauer von TTIP. "TTIP bedeutet Arbeitsplätze", so sieht es CDU Abgeordneter Dr. Heider. Die TTIP-Diskussion auf dem Maschinenbau-Gipfel in Berlin. Weiterlesen

Vom Alpha zum Omega

Keine vier Monate nach “Ultra Street Fighter 4” kündigt Capcom auf der Tokyo Game Show einen fünften Modus für “Ultra Street Fighter 4” an. Das Projekt trägt den Namen “Omega Mode” und steht für alle Besitzer des Hauptspiels kostenlos zum Download bereit. Weiterlesen

Wertorientierte Unternehmensführung

Herausforderungen an nachhaltige, wertorientierte Führung - Jens Hauke Wellhöner, Leiter Konzernpersonal, Wacker Neuson SE, München "Behandle deine Mitarbeiter so, wie du möchtest, dass sie deine Kunden behandeln." Ein Leitfaden von… Weiterlesen

Wo Rechts und Links sich treffen

  • 11 Apr, 2015
  • von

Pegida ist für Einige der manifestierte nationale Volkswille, für Andere eine Bande brauner Wölfe in Schafspelzen. In Nürnberg trifft sich die Organisation regelmäßig für eine Kundgebung auf offener Straße und… Weiterlesen

Alte Geräte - neues Wissen

Das bisschen Haushalt

Kochen, Waschen und Putzen, das sind die klassischen Aufgaben einer Hausfrau. Heutzutage alles kein Problem. Mit der Elektrifizierung und den arbeitserleichternden Gerätschaften macht sich der Haushalt bekanntlich von allein... Weiterlesen

Der Doktorwagen, der gerne Treppen stieg

Wir schreiben das Jahr 1906. Ein medizinischer Notfall im Nürnberger Apollo-Theater zwingt Heinrich Hildebrand zu einem waghalsigen Rettungseinsatz. Eine fiktive, aber auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte über eine steile Treppe, einen altersschwachen Doktor und seinen treuen Maurer-Union Motorwagen. Weiterlesen

Die Memoiren einer Vergessenen

Eine Woge der Vergänglichkeit durchzieht die Räume des Gerätearchivs an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Einstige Meilensteine der Technik schlummern an diesem Ort. Auch die VZM Standard 12 hinterlässt seit geraumer Zeit einen verstaubten Umriss auf dem Regalboden. Weiterlesen

Die vergessene Kaffeemaschine

Schwarz, mit Milch oder Zucker, als Frappé oder als Espresso. Madeleine Schneider liebt jede Zubereitungsart von Kaffee. Allerdings trinkt sie ihn am liebsten mit ihrer Großmutter Mathilda. Die beiden genießen jeden Sonntag ein Tässchen, sodass das wöchentliche Kaffeekränzchen regelrecht zur Tradition geworden ist. Weiterlesen

Ein Held mit schlechten Nachrichten

Der Feldfernschreiber aus dem Zweiten Weltkrieg bittet zum Interview. „Bis Anfang Januar haben Sie Zeit. Das sollte reichen“, erklärt uns die Dozentin. Genug Zeit, um das alte Gerät, das optisch einer kleinen Schreibmaschine mit Anbau ähnelt, noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Keine Filme, keine Kunden

Christian ist gefangen. Seine Beine schmerzen und außer gelegentlichen Schritten hat er schon lange nichts mehr gehört. Seit 27 Jahren ist er nun an diesem dunklen, kalten, unwirklichen Ort – ohne einen Sonnenstrahl oder das Schimmern des Mondes erblicken zu können. Weiterlesen

Nürnbergs Phoenix

Staub rieselt aus den Zacken ihrer Krone, als Victoria den Kopf dreht um sich umzuschauen. Schutt und Bretter versperren ihr die Sicht. Es riecht nach verbranntem Holz. Sie liegt unter den Trümmern des Werks I in der Ludwig-Feuerbach-Straße in Nürnberg. Weiterlesen

Zurück im Ring

Benzingeruch hängt in der Luft. Der Motor knistert. Das Klicken der Zapfpistole durchbricht die Stille. Digitale Ziffern zeigen 12,45 Liter an. Mückenschwärme tanzen im Licht der Deckenleuchter. Weiterlesen

Zwei Räder, unzählige Fragen

Ich habe eine Mission. Es ist ein kalter Donnerstag im Dezember; ein guter Tag für einen Termin im Museum Industriekultur in Nürnberg. Im Eingang des Museums warte ich auf den Motorradexperten Mike Kron. Ich bin ausnahmsweise überpünktlich, weil ich mir von diesem Treffen sehr viel erhoffe. Weiterlesen

Altes Handwerk

„Wir sind ja kein Bonbonladen“

Ob Fleischer, Schlachter oder Metzger: Der Handel mit Tierfleisch ist schon immer ein Geschäft. Doch das Berufsbild hat sich gewandelt. Die Metzgerei Meyer aus der Nürnberger Nordstadt geht neue Wege und modernisiert ein Traditionshandwerk. Weiterlesen

Das Handwerk der Flechtkunst

„Reich wird man nicht, aber zum glücklich leben reicht es auf jeden Fall.“ Stefania Kübles Augen leuchten, wenn sie über ihren Beruf als Flechtwerkgestalterin redet. Weide, Binse oder Rattan – die Arbeit mit diesen Materialien ist ihre Passion. Weiterlesen

Eine Druck-Reise durch die Stadtgeschichte

Er ist der letzte seiner Art in Deutschland. Rudolf Rieß betreibt in seiner Werkstatt in der Schlehengasse 15 in Nürnberg das einzige deutsche Kunstxylographie-Atelier. Er ist damit Vertreter eines längst vergessenen Handwerks, das nicht von der technischen Entwicklung verschont blieb. Weiterlesen

Eine Zeitmaschine für Gebäckstücke

Vorsichtig bahnt sich Josef Kittel den Weg durch seine kleine Backstube, dabei schiebt er immer wieder Blechwägen beiseite. Ein grobkörniges Salzkorn zerkracht unter seinem Schuh und zerreißt damit die Stille der frühen Morgenstunde. Weiterlesen

Frauen im Kunsthandwerk

Mit aller Ruhe streicht Bettina Gebhard den Staub von ihrer Skulptur. Am Holztisch nebenan, arbeitet ihr Ausbilder an seinem Projekt. Beide widmen all ihre Konzentration dem jeweiligen Kunstwerk. Weiterlesen

Archiv

Diskussionsbedarf am Mediencampus

Mit verschiedenen Veranstaltungen, Seminaren und Ausstellern lockten die Medientage Studenten, Journalisten und andere Medieninteressierte in ihre Hallen. Vom 16. bis zum 18. Oktober warben Arte, der Bayrische Rundfunk, Sky, ProSieben… Weiterlesen

„Silber des kleinen Mannes“

Das traditionelle Handwerk des Zinngießens auf dem Nürnberger Handwerkerhof   „It’s all my work, everything handmade“. Mit diesen Worten und einem freundlichen Lächeln begrüßt Georg Stanislavlijevic, besser bekannt unter seinem… Weiterlesen

Auftakt der SPS IPC Drives

NÜRNBERG - Am 26. November findet die SPS IPC Drives zum 24. mal auf dem Messegelände Nürnberg statt. Nach den Rekordergebnissen im Jahr 2012 ist die Messe erneut gewachsen. In… Weiterlesen

Auszeichnung für Studiengänge der OHM

Studiengänge der technischen Hochschule Georg-Simon-Ohm in Nürnberg wurden mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet. Das Siegel bescheinigt hervorragende Arbeit bei der Aus- und Weiterbildung im Medienbereich. Das freut besonders… Weiterlesen

Begeisterung Zuhören

Der Totenkopf starrte Justus Jonas aus leeren Augenhöhlen an. Sein bleiches Grinsen schien ihn zu verhöhnen. Justus streckte die Hand nach dem Kopf aus. Als er ihn hochhob, klappte der… Weiterlesen

Crisis? What crisis?

Wachstum im deutschen Maschinenbau ist laut Branchenverband VDMA stabil. Alles spricht von einer eintrübenden Konjunktur. Alle? Nein, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland nicht. Der Branchenverband des deutschen Maschinen- und… Weiterlesen

Das Christkind ist kein Vogel

„Wie kann das Christkind alle Kinder gleichzeitig beschenken?“, fragt Anna ihre Mutter an Heiligabend. „Das Christkind kann fliegen wie ein Vogel. So kann es bei allen Kindern am selben Abend… Weiterlesen

Das echte Duell um die Welt

Joko gegen Klaas? Von wegen! Was für Handybesitzer „iOS gegen Android“, für Autofahrer „Audi gegen BMW“ und für Hungrige „Burger King gegen MC Donalds“ ist, das ist für Fußballfreunde  Pro… Weiterlesen

Das Spiel mit dem Speicher

Eine kurze Geschichte der Datenträger von Spielkonsolen Haben Sie auch ab und an einen Großen in der Hose? Speicher natürlich! Size DOES matter - Größe zählt! Und zwar nirgendwo so… Weiterlesen

Der Ton macht die Musik

Die Medientage in München markieren jedes Jahr ein Highlight der deutschen Medienbranche. Hier trifft sich alles, was in der Welt der Medien Rang und Namen hat. Auch die Studierenden der… Weiterlesen

Deutsch-Technik, Technik-Deutsch

NÜRNBERG – Am Mittwoch war es soweit. Im Feuerbachsaal der IHK Nürnberg wurden die ersten Absolventinnen und Absolventen des vor fünf Jahren gegründeten Studiengangs feierlich verabschiedet. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit… Weiterlesen

Die Inflation der menschlichen Würde

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit beziehen zur Zeit 6 Millionen Menschen Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Das Kürzen von Leistungen aufgrund von Regelverstößen steht für die Beschäftigten der Leistungsabteilung der… Weiterlesen

Die neue Querschrift ist da!

Wir freuen uns, Euch unsere neue Website präsentieren zu können! Es war ein langer Prozess, sich vom alten Konzept der Querschrift zu lösen und in zeitgemäßere Gefilde vorzustoßen. Durch die… Weiterlesen

Die rote Domina

Herrin der Rotweine – von der Lage bis zum edlen Nass Eine enge Treppe, umgeben von massiven Wänden aus Muschelkalkstein, führt in den Keller zur „Roten Domina“. Hier ist der… Weiterlesen

Die Welt aus Kunststoff

„Die nächste industrielle Revolution“, schallt es aus der Fachpresse. Die Finger der Journalisten glühen unter der massiven Medienwirksamkeit einer nicht ganz so neuen Technologie. Selbst Barack Obama ließ es sich… Weiterlesen

Drei Minuten Dunkelheit

  • 19 Mrz, 2015
  • von

Freitag, 20. März 2015: Ein seltenes Ereignis tritt heute ein: Über Deutschland wird die Sonne für wenige Minuten zum Teil vom Mond verdeckt. 1661 Weiterlesen

Evolution von Räuber und Gendarm

„Genieße es, bevor es wieder cool wird. Sagen wir in zwei Monaten. […] Und unterschätze nie einen Zwölfjährigen!“ sagte Barney hinter einer Deckung wartend zu seinem weiblichen Mitspieler Robin, bevor… Weiterlesen

Feueralarm an der TH-Nürnberg

  • 1 Apr, 2015
  • von

Technische Probleme oder einfach nur ein schlechter Aprilscherz? Am ersten April kam es an der TH-Nürnberg um 15:05 zu einem Feueralarm, der jedoch schon nach kurzer Zeit als Fehlalarm identifiziert… Weiterlesen

Freund oder Feind

Die Fabrik der Zukunft wird sich selbst organisieren, so die Meinung in der Industrie. Verdrängen intelligente Maschinen und das Konzept Industrie 4.0 dabei den Menschen von seinem Arbeitsplatz? 786 Weiterlesen

Gamescom 2014 – VLog Tag Eins

Die Hallen boten beim gestrigen Fachbesuchertag noch gefühlt ausreichend Platz, doch heute wandelt sich dieser Eindruck. Es ist bereits am ersten Tag so voll, dass man sprichwörtlich meint die Luft an einigen Stellen schneiden… Weiterlesen

Glühwein im Qualitätstest

Glühwein im Qualitätstest Wissenschaftler der RWTH Aachen unterziehen Glühweine einer chemisch-technischen Analyse Glühwein ist für viele Menschen fester Bestandteil der Weihnachtszeit. Doch wie ist es eigentlich um die Qualität des… Weiterlesen

How to survive @ Ohm

Glosse         Liebe Ersties, da wir aus den höheren Semestern schon einiges an der Ohm-Hochschule durchgemacht haben, fühlen wir uns verpflichtet, euch das Leben zu erleichtern. In den nächsten Zeilen… Weiterlesen

Innovation statt Depression

NÜRNBERG - Stephan Krüger hielt, am Montag den 18. November im Rahmen einer Ringvorlesung an der TH Nürnberg einen Vortrag über DESERTEC. Ein Projekt, dass laut DESERTEC , Klimaschutz und Energiesicherheit mit… Weiterlesen

Keine Süßigkeiten, keine Kostüme, keine Hoffnung

Für all diejenigen, die an Halloween nicht von Tür zu Tür laufen wollen oder sich zu alt fühlen, um diverses Zuckerwerk von Nachbarn abzustauben, können dem auch gemütlich vor dem PC nachgehen. Das Samhainfest steht vor der Tür. Passend dazu haben die Entwickler Double Fine Productions die kleine Perle “Costume Quest 2” veröffentlicht. Weiterlesen

Live fast, die old

Altern heißt nicht nur hier ein paar Falten mehr und dort ein paar Haare weniger. Altern heißt oft auch soziale Isolation und Verlust von einst Selbstverständlichem wie der Kontrolle über… Weiterlesen

Mit 3D-Endoskopie Leben retten

Mit Hilfe moderner Forschung vermag die Medizin immer mehr Leben zu retten. Sowohl in einer Routineuntersuchung, als auch in einer Notfall-Operation, kann jede Sekunde entscheiden. Diplom Ingenieur Kurt Höller erhofft… Weiterlesen

Mit beiden Beinen im Leben stehen

Der Mikroprozessor erobert die Beinprothese. Was mit unbeweglichem Holz und Metall begonnen hat, ist inzwischen eine Mischung aus Schaltkreisen und Edelstahl. Selbst in der Leichtathletik können Sportler Dank spezieller Carbonfeder-Prothesen… Weiterlesen

Mit Wüstenstrom wider den Klimawandel

Nürnberg - Die Desertec Foundation will gegen den Klimawandel vorgehen. Am 18.11.2013 informierte der ehrenamtliche Sprecher der zivilgesellschaftlichen Initiative, Stephan Krueger, über das Projekt, in einem Vortrag an der Technischen… Weiterlesen

QuerCast #10 – Gamescom 2015 Recap

Die Gamescom ist vorbei, doch wir haben uns die Zeit genommen, das Erlebte zu rekapitulieren. Über Virtual Reality, Cosplay, bis hin zu unseren eigenen Gaming-Highlights – in diesem Cast reden… Weiterlesen

QuerCast #9 – Let’s Play

Nach einer kleinen Pause (der Prüfungsstress ist vorbei!) geht es weiter mit den QuerCasts. Diesmal sind Zwerg Tube und MakiMaki zu Gast und reden über das Phänomen Let's Play. Beide… Weiterlesen

Radiomoderator – „Der geilste Job der Welt!“

Seit drei Jahren holt Jacqueline Belle, Moderatorin bei Radio Charivari 95.5 München, die Leute morgens aus den Federn. „Spotify hört heutzutage jeder. Die Plattform bietet nur Musik. Das Radio hebt sich dadurch ab, dass ich direkt bei den Zuhörern bin und sie durch den Tag begleite.“ Weiterlesen

Sechs Sekunden

Im Juni des Jahres 2012 wurde von Dom Hofman und Rus Yusupov das Konzept eines neuen Videoformats entworfen, das bald darauf das Internet erobern sollte. Die Rede ist von sogenannten… Weiterlesen

Sharing is Caring?

Wir wollen unser Leben niemandem mehr vorenthalten. Das Teilen von Informationen ist spätestens seit Facebook gang und gäbe. Doch wir teilen längst nicht mehr nur Nullen und Einsen flächendeckend miteinander – die sogenannte Sharing Economy gewinnt an Bedeutung und findet gerade bei „Generation Facebook“, die mit dem Konzept sozialer Interaktion im Netz besonders vertraut ist, großen Anklang. Nutzen statt Besitzen lautet die Devise. Weiterlesen

Spiel mit der Illusion

Das Theater ist trotz der frühen Stunde vollbesetzt. Unzählige Kinder lauschen dem Lied der Prinzessin darüber, dass sie viel zu schlau und schön zum Heiraten ist. Dann öffnet sich die… Weiterlesen

Stimmen aus dem Bootcamp

  • 26 Mrz, 2015
  • von

„Ich habe mich auf ein tolles Wochenende gefreut, wollte meine Praxis schärfen und etwas näher erfahren, was man in der Querschrift machen kann“, war die Erwartungshaltung von Jonas Zade, Student… Weiterlesen

Studiobühne – NonStop KulturSchock

Die Studiobühne Erlangen feiert ihr fünfjähriges Bestehen seit der Neugründung. Das Ensemble zelebrierte dies mit einem "kritischen Rückblick auf ihr 1000-Jähriges Jubiläum" in Form des zweiteiligen Theaterstückts "Mixtape" sowie "NonStop KulturSchock".… Weiterlesen

Trendthema: Additive Fertigung

Die Additive Fertigung ist im Maschinenbau ein großes Thema, obwohl es schon seit Jahrhunderten in unserem Alltag verankert ist. Im Hausbau wird das gleiche Prinzip verwendet. Häuser werden von unten… Weiterlesen

TTIP und der Maschinenbau

Impulse für die Wirtschaft, das versprechen sich die Maschinenbauer von TTIP. "TTIP bedeutet Arbeitsplätze", so sieht es CDU Abgeordneter Dr. Heider. Die TTIP-Diskussion auf dem Maschinenbau-Gipfel in Berlin. Weiterlesen

Vom Alpha zum Omega

Keine vier Monate nach “Ultra Street Fighter 4” kündigt Capcom auf der Tokyo Game Show einen fünften Modus für “Ultra Street Fighter 4” an. Das Projekt trägt den Namen “Omega Mode” und steht für alle Besitzer des Hauptspiels kostenlos zum Download bereit. Weiterlesen

Wertorientierte Unternehmensführung

Herausforderungen an nachhaltige, wertorientierte Führung - Jens Hauke Wellhöner, Leiter Konzernpersonal, Wacker Neuson SE, München "Behandle deine Mitarbeiter so, wie du möchtest, dass sie deine Kunden behandeln." Ein Leitfaden von… Weiterlesen

Wo Rechts und Links sich treffen

  • 11 Apr, 2015
  • von

Pegida ist für Einige der manifestierte nationale Volkswille, für Andere eine Bande brauner Wölfe in Schafspelzen. In Nürnberg trifft sich die Organisation regelmäßig für eine Kundgebung auf offener Straße und… Weiterlesen

Automatisierung

Bereit für die Zukunft?

Der Maschinenbau ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands und mit rund einer Millionen Beschäftigten ein großer Arbeitgeber. Doch wird das auch in Zukunft so bleiben? Ob Glasflasche oder Müllcontainer, Computer… Weiterlesen

Hellsehen mit System

Die deutsche Industrie befindet sich im Wandel. Im digitalen Zeitalter ist es wichtig, schnell, individuell und vor allem flexibel zu fertigen. Wegen des weltweit stetig steigenden Konkurrenzdrucks digitalisiert und vernetzt die Prozessindustrie ihre Produktionsschritte. Weiterlesen

Weltprodukt oder Speziallösung?

Um für die Globalisierung der Märkte gewappnet zu sein entwickeln Maschinenbau-Unternehmen unterschiedliche Produktstrategien. Kann ein Produkt den unterschiedlichen Anforderungen auf dem Weltmarkt standhalten, oder sind bedarfsgerechte Speziallösungen gefragt? Der Maschinenbau-Gipfel… Weiterlesen

Bahnhof

Viele Wege führen zum Zug

Sieben Tage die Woche und rund um die Uhr sind sie aktiv und werden täglich von mehr als 150.000 Reisenden genutzt. In der lauten Umgebung des Nürnberger Hauptbahnhofes, zwischen Hektik und Stress, rollen sie immer weiter, transportieren Menschen nach oben und unten. Weiterlesen

DB-Museum

Lautes Örtchen – flutsch und weg

Vanessa drückt die Tür zur Seite. Der penetrante Geruch von Urin und Chemikalien schlägt ihr entgegen. Das Rattern und Ruckeln des Zuges zwingen sie zum Festhalten – aber halt! Nicht in der Toilette eines Zuges. Berührungen, nur so wenig wie irgendwie möglich. Mit allem. Weiterlesen

Dokumentationszentrum

Die Kameratechnik inszeniert einen Mythos

Das Auto bahnt sich seinen Weg durch die tosende Menschenmenge. Die Kamera wird geschwenkt und zeigt den Rücken Adolf Hitlers. Er steht in dem fahrenden Cabriolet und grüßt die Massen. Eine freudestrahlende Mutter mit einem lachenden Kleinkind auf dem linken Arm begrüßt den Führer euphorisch mit Blumen. Weiterlesen

Ein Bruch mit der Vergangenheit

Beim Betreten des Foyers sind es die hohe Decke und die Backsteinwände, die die Besucher des Dokumentationszentrums faszinieren und zugleich erschauern lassen. Der gläserne Pfahl durchbricht das massive Gebäude. Weiterlesen

Energieversorgung

Adé zur Energiewende in Bayern?

Die Sonne strahlt, die Kornfelder wiegen ruhig im Wind und nur ein immer wiederkehrendes Rauschen unterbricht die idyllische Ruhe. Im Drei-Sekunden-Takt wechseln sich Schatten und Sonnenschein ab. Disko-Effekt. Und das… Weiterlesen

Anschluss für indische Dörfer

Indien befindet sich auf der Schnellstraße zur Industrienation. Von der schnellen Entwicklung des Landes profitieren bislang jedoch hauptsächlich Ballungszentren. Energieversorgung und Internetzugang sind immernoch Privilegien von denen die Landbevölkerung größtenteils abgehängt ist. Ein ambitioniertes Forschungsprojekt der TH-Nürnberg möchte dafür eine Lösung liefern. Weiterlesen

Das Haus der Zukunft

Die Sonne scheint hell in Bad Aibling bei Rosenheim – es ist angenehm warm an diesem Frühlingstag. Auf dem großen Gelände mit Grünfläche stehen viele unterschiedliche Gebäude. Doch zwischen den ganzen Bäumen und Büschen sticht ein Haus heraus: Weiterlesen

Dem Verbrauch auf der Spur

  • 30 Okt, 2015
  • von

Unternehmen nutzen vermehrt Systeme, um den Energieverbrauch zu kontrollieren und abschätzen zu können. Geschäftsführer wirtschaften bewusster und entlasten damit gleichzeitig die Umwelt. „Ich würde mein Geld auf die Sonne und… Weiterlesen

Einmal Sonne mit Wind, bitte!

Acht Uhr morgens, der Wecker klingelt. Max Schurath quält sich langsam aus dem Bett. Die Augen noch halb geschlossen, das Gehirn noch im Schlafmodus. Die verschlafene Stimmung findet ein abruptes Ende, als der Student die Dusche aufdreht. Das Wasser ist eiskalt. Familie Schurath gewinnt Strom und Wärme aus solarer Strahlung mithilfe von Photovoltaikplatten auf dem Dach. Weiterlesen

Gravity Storage

Über 100 Meter ragt ein Zylinder aus Fels in die Höhe. Er wird mit Wasser aus der Erde gedrückt und speichert die Energie. Gravity Storage könnte in Zukunft ein möglicher Engergiespeicher sein. Der Erfinder Eduard Heindl erklärt in Stuttgart wie das Flachland-Pumpspeicherkraftwerk funktionieren wird. Weiterlesen

Heißer als das Sonnenfeuer

Bei der Kernfusion im Asdex Upgrade werden Teilchen auf das Zehnfache der Sonnentemperatur erhitzt. "Kernfusion findet in den Sternen statt. Dort fusioniert Wasserstoff zu Helium", erklärt Dr. Benedikt Geiger vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching. Weiterlesen

Flughafen / Hafen

Brandschutz am Flughafen

Flughafen Nürnberg, Tor zwei. Durch die Personenkontrolle in den Sicherheitsbereich. Brandoberinspektor Kurt Sieder wartet schon am Eingang und winkt. Er marschiert voran, ins Freie auf das Gelände der Flughafenfeuerwehr. Weiterlesen

Die nackte Wahrheit

Mittwochmorgen 9 Uhr. Die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos. Perfekte Voraussetzungen für einen schönen Flug. Ich stehe vor dem Nürnberger Flughafen und laufe Richtung Terminal 1. Unter meinem Pullover spüre ich das Maniküre-Set – ich habe es extra dort versteckt und bin gespannt, ob der Körperscanner es entdeckt. Weiterlesen

Ein Hafen macht Karriere

Der Nürnberger Hafen schwimmt oben auf. Obgleich die Konkurrenz groß ist und er nicht der größte ist, nimmt ihm kein anderer Hafen in Süddeutschland den Platz als umschlagsstärkster Binnenhafen. Weiterlesen

Gläserne Koffer

Selbstmordattentäter töten im April 2017 im russischen Sankt Petersburg und im Mai 2017 in Manchester 14 beziehungsweise 23 Menschen. Es lässt sich kaum ausmalen, welche verheerenden Folgen ein solcher Anschlag in einem Passagierflugzeug anrichten würde. Weiterlesen

Straße, Schiene und Wasserweg

Der Nürnberger Hafen ist eines der wichtigsten Güterverkehrs- und Logistikzentren Europas. Im Jahr werden dort über 15 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, das entspricht zirka 200.000 beladenen Containern. Um solche Mengen transportieren zu können, braucht es ein verlässliches Verkehrsnetz und entsprechende Einrichtungen innerhalb und außerhalb des Geländes. Weiterlesen

Tanzen zwischen Schiffen

  • 16 Jun, 2017
  • von

Damit das Container Love Festival im Sommer seinen Besuchern im Nürnberger Hafen einen betanzbaren Containerdschungel bieten kann, wird auf das technische Know-how und organisatorische Geschick der Veranstalter gesetzt. Weiterlesen

Vom Löschen und Leben

Sagt man Hafen, denkt man Hamburg. Diese Wörter sind so unmittelbar miteinander verbunden, dass vor dem geistigen Auge sofort das Bild von Containerschiffen und Lastkränen erscheint, ebenso wie Fischkutter und Kapitäne. Weiterlesen

Wenn Vögel zur Gefahr werden

„Scharf geschossen wird selten. Ist ein Standort interessant, kommen sie immer wieder. Da können Jäger soviel schießen wie sie wollen.“ Michaela Winch blickt durch ihr Fernglas in den Himmel über der Rollbahn. Sie spricht nicht etwa von Terrorabwehr, sie spricht von Vögeln. Denn diese werden bei Start- und Landevorgängen für den Flugverkehr zur großen Gefahr. Weiterlesen

Freizeit

Am Anfang waren Stift und Papier

Christopher Kloiber sitzt gebeugt über einer Skizze und zeichnet mit einem Bleistift dünne Linien auf ein Blatt Papier. Das Ergebnis ist eine Karikatur eines bekannten Superhelden. Weiterlesen

Deutschland schüttelt sich fit

Egal, ob in der Umkleide des Fitnessstudios, in der Bahn oder am Arbeitsplatz. Überall sind Menschen zu sehen, mit großen Sporttaschen und bunten Fitnessflaschen, auch Shaker genannt. Das Streben nach dem perfekten Körper ist größer als je zuvor. Weiterlesen

Faszination Zuschauen

Wie „Let's Plays“ die Videospielindustrie beeinflussen.   Wüstenlandschaft, durchzogen von gewundenen Schützengräben. Um uns herum die schwarzen, ausgebrannten Hüllen russischer Panzer. In der Ferne eine riesige Struktur, wahrscheinlich die Abschussrampe… Weiterlesen

Freiheit der Kulturnacht

Unter dem Motto "Freiheit" haben sich Kultur- und Kunstliebhaber von überall her getroffen, um durch die blau geschmückte Stadt Nürnberg zu spazieren. Sämtliche normalerweise gelb strahlende Beleuchtung hat die Stadt… Weiterlesen

Geschichten einer WG

  »Glosse«   Wer kennt das nicht... Die ewigen Streitereien um die Sauberkeit in einer Studenten-WG. Das Team von Studiculous.90489 hat sich mal näher damit beschäftigt...     Die Alpen… Weiterlesen

Nichts ist mehr, wie es scheint

Einmal das Gesicht mit der besten Freundin tauschen, aussehen wie Marilyn Monroe oder Wladimir Putin. Das alles ist möglich dank Face-Swapping. Das Vertauschen zweier Gesichter in Echtzeit ist aktuell ein beliebter Spaß im Internet. Weiterlesen

Nick Maley – Der Star hinter der Kulisse

„Epidsode eins, zwei und drei waren nicht meine Lieblings Star Wars Filme“, gibt Nick Maley, Mitgestalter der Kunstfigur Yoda, schmunzelnd zu. Der gebürtige Brite lebt mittlerweile in der Karibik und hat bis in die späten Achtziger Charaktere und Effekte für Hollywoodfilme produziert. Weiterlesen

Tiefe Einblicke

Mit dem Einbruch der Nacht zieht Nebel auf. Wie ein undurchdringlicher Mantel bettet er sich auf die Oberfläche des Sees. Durch den grauen Dunst lässt sich nur erahnen, wo sich das gegenüberliegende Ufer befindet. Weiterlesen

Traue deinen Augen nicht

  • 14 Aug, 2016
  • von

Sehen, Hören, Riechen, Tasten, Schmecken - diese fünf Sinne sind für den Menschen der Schlüssel zur Welt. Doch Sinne müssen trainiert werden, genau wie ein Muskel, sonst verkümmern sie. Weiterlesen

Germanisches Nationalmuseum

Sonne, Sterne und Seefahrer

Ob in der Uni, bei der Arbeit oder bei privaten Treffen: Jeder braucht die Uhrzeit, um pünktlich beim Termin zu sein. Im Mittelalter war das anders, denn Verabredungen konnten ohne Uhr nur sehr grob zu einer bestimmten Tagesphase aber nicht minutengenau getroffen werden. Weiterlesen

Zu wenig Zeit auf der Uhr

507 Jahre, so alt ist die älteste Taschenuhr der Welt aus Nürnberg. Seit mehreren Jahren stellt das Germanische Nationalmuseum die sogenannte Henlein-Uhr unter diesem Titel aus. Doch alles soll ein Fake sein. Weiterlesen

Großstadt

Alarm geht an alle Retter

Direkt am Autobahnkreuz Nürnberg-Hafen liegt die Integrierte Leitstelle (ILS) Nürnberg - ein moderner Bau in Rot und Grau. Plötzlich ertönt eine laute Sirene und zerstört die Ruhe. Weiterlesen

Die Noris wird smart

Eine Menschentraube strömt aus dem Haupttor des Nürnberger Hauptbahnhofs. Draußen sitzen Menschen auf einer Grünfläche und warten auf ihren Anschlusszug. Ein Springbrunnen plätschert leise vor sich hin und Vogelgezwitscher ist zu hören. Weiterlesen

Die Schattenseiten des Lichts

Mitternacht. Die Kaiserburg thront majestätisch über dem Nürnberger Stadtbild, die Sandstein-Fassaden werden angestrahlt. Kunstvoll beleuchtet ragen die Türme von Sankt Lorenz und Sankt Sebald in die Luft. Großstadt und Licht – das hängt ganz klar zusammen. Weiterlesen

Nürnberger Unterwelt

Schwere rostige Stahltüren, freiliegende Kabelstränge, Staub, kühle acht Grad und mehrere Meter Stahlbeton über dem Kopf. Geheime Kelleranlagen und Felsengänge wurden bereits im Mittelalter in Nürnberg angelegt. Weiterlesen

Stromhungriges Abwasser

Von einem der Faultürme in 35 Metern Höhe offenbart sich der Blick über die komplette weitläufige Anlage des Klärwerks 1 in Nürnberg. Runde und rechteckige Wasserbecken, dazwischen Funktionsgebäude, im Hintergrund Verwaltungs- und Laborgebäude. Weiterlesen

Von Blitzableitern und Gelehrten

Die Nacht ist hell erleuchtet, die Straßenbahn fährt wie selbstverständlich vom Hauptbahnhof zum Plärrer und die Ampelschaltung leitet den Verkehr. Der hierfür benötigte Strom wird seit nunmehr einem Jahrhundert von den Nürnberger Stadtwerken verteilt. Weiterlesen

Wenn aus Nachbarn Helden werden

Der Adrenalinpegel im Blut steigt, die Anspannung ist beinahe greifbar. Mit hoher Geschwindigkeit nähert sich das Löschfahrzeug der Feuerwehr Membach der Einsatzstelle. „Aktuell wissen wir von starker Rauchentwicklung und einer… Weiterlesen

Hochschule

Der Baubetrieb läuft wieder

  • 22 Jun, 2017
  • von

Seit ein paar Wochen sieht man wieder Fortschritte in der Baugrube der TH Nürnberg. Der Bau des neuen Informationszentrums mit Bibliothek und Rechenzentrum hat in seinen Anfängen schon für manchen Ärger durch Lärm und abgesperrtes Gelände gesorgt. Weiterlesen

Inklusion an Hochschulen

Leon (24) studiert Physik an der Julius-Maximilians-Universität (JMU) in Würzburg. Er interessiert sich für Technik, baut gerne Modelle und fährt auf Konzerte. Eigentlich unterscheidet ihn wenig von anderen Studenten. Weiterlesen

Intelligent vernetzt – Internetinitiative Eduroam

Immer mehr Einrichtungen bieten kostenlose Dienste für W-LAN Netzwerke an. Vor allem staatliche Bildungseinrichtungen wie Hochschulen und Universitäten haben das im geschützten Rahmen eingerichtet. Eines der weltweit bekanntesten Drahtlosnetzwerke ist Eduroam. Weiterlesen

Streifzug durch die Forschung

„Ich wollte mal Iron-Man-Anzüge bauen.“ So erklärt Milan Fritsche heute den Schritt, warum er nach dem Abitur ein Studium in Medizintechnik angefangen hat. Heute arbeitet er im Labor für Medizintechnik an der Technischen Hochschule Nürnberg und forscht im Bereich des therapeutischen Ultraschalls. Weiterlesen

Technik und Hochschule

In der Technischen Hochschule gibt es jede Menge Technik zu entdecken. Studierende des ersten Semesters im TJ-Studiengang haben aber nicht in den großen Labors recherchiert, sondern sich im Alltag auf die Suche nach den kleinen Phänomenen gemacht. Steigen Sie ein in den intelligenten Fahrstuhl. Weiterlesen

Interkulturelle Kommunikation

Frankreich, meine zweite Heimat

Ein fester Ort, ein bestimmtes Geräusch oder ein gemeinsamer Dialekt - der Begriff Heimat hat für jeden eine andere Bedeutung. Sandra Wittl ist Halbfranzösin. Nach dem Studium in Clermont-Ferrand ist sie zurück nach München gezogen. Für sie ist Heimat gleichbedeutend mit Familie. Weiterlesen

Griechisches Temperament

Als ich Maria Peloponisiou für das Interview am Nürnberger Weihnachtsmarkt treffe, kommt sie mir freudestrahlend entgegen und umarmt mich herzlich. Die Kälte macht der Südländerin nichts aus, denn der Winter ist ihre liebste Jahreszeit. Weiterlesen

Kyrgyzstan, Kirgistan oder Kirgisistan?

Jewgenia Rücker, geborene Stasiok, ist 26 Jahre alt und studiert Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Sie wurde 1991 in Prschewalsk (heute Karakol) am Issyk Kul See in Kirgistan geboren. Das Land liegt zwischen Kasachstan, China, Tadschikistan und Usbekistan. Weiterlesen

Journalismus

Geballtes journalistisches Potenzial

Studiengangsleiter Professor Volker Banholzer begrüßte am ersten Oktober die knapp 150 Erstsemester im Hellmuth Bayha Saal, dem größten Hörsaal des Campus am Keßlerplatz. Anschließend stellten sich Fachschaft, Tutoren sowie studentische… Weiterlesen

Landwirtschaft

Die Milch macht’s

„In der Schule musste ich sogar lernen, wie die Wolken aussehen, wenn es regnet.“ Die gelernte Landwirtin Kristina Graf sitzt mit ihren beiden Töchtern in der Küche und schenkt Kaffee nach. Familie Graf lebt und arbeitet auf dem Almenhof, einem Milcherzeugnis-Hof in Bayern. Seit Generationen in Familienbesitz, liefern sie Milchprodukte für die Lidlmarke „Ein gutes Stück Heimat“. Weiterlesen

Hilfsgeräte mit mörderischem Image

„Hier wird nicht spioniert!“ So reagieren Zuschauer, als Thomas Killing die Drohne auf der Baustelle des ehemaligen Chemie-Gebäudes der Technischen Hochschule (TH) Nürnberg aufbaut. Er ist Professor in der Fakultät… Weiterlesen

Lange Nacht der Wissenschaften

Technologie, die Leben rettet

Beim Betreten des Raumes erwartet den Besucher eine eher unkonventionelle Begrüßung: Ein kompakter, ferngesteuerter Sechsräder mit einer kleinen Kamera auf dem Gestell kreist um die Beine der Zuschauer. Weiterlesen

LNdW-2017

Medizintechnik

Dr. med. dent. fürs heimische Badezimmer

Die Oral B. Genius – Zähneputzen auf höchstem technischem Niveau Jeder hat sie zu Hause im Bad stehen und nutzt sie im Idealfall zweimal am Tag für zwei bis drei Minuten. Die Zahnbürste gehört zum täglichen Badezimmeraufenthalt dazu. In manchen Fällen musste die Handzahnbürste bereits einem elektrischen Modell weichen. Weiterlesen

Niere to go

Bei der Bauchfelldialyse werden dem Blut über das Bauchfell Giftstoffe entzogen. Doch bei dem Vorgang kommen Substanzen zum Einsatz, die der Gesundheit des Menschen schaden. Ein Unternehmen aus Wien stellt eine innovative Verbesserung vor. Weiterlesen

Was Mumien verraten

An was haben Sie denn gedacht, als Sie noch Kind waren? Also so richtig Kind, bevor das andere Geschlecht interessant wurde. Frank Rühli, Professor der Humanmedizin, hatte da schon klare… Weiterlesen

Mobilität

Dem Verkehrs-Chaos die Stirn bieten

Die Technische Hochschule Nürnberg ist ein Innovationslabor. Angehende Master-Absolventen haben bei einem Vortrag über das Neueste aus der Forschungswerkstatt informiert. Der Schwerpunkt: Verkehr. Dafür wurde sogar der Nürnberger Plärrer umgestaltet. Weiterlesen

Hyperloop – Mit Highspeed Richtung Zukunft

Induktionsmotoren spinnen ein etwa 200 Meter langes Magnetfeld auf einer Teststrecke in der Wüste von Nevada. Die 650 Kilo schwere, Aluminium umzogene Testkapsel wirft ein helles Licht auf die Zukunftsaussichten des Start-up Unternehmens Hyperloop One. In nur circa 1,5 Sekunden beschleunigt das Hightechgeschoss auf 700 Stundenkilometer, bevor es in das improvisierte Sandkissen crasht - wie von den Entwicklern geplant. Die Machbarkeitsstudie ist ein voller Erfolg. Weiterlesen

Ich sehe was, was du nicht siehst

  • 3 Aug, 2016
  • von

Bildverarbeitungssysteme sehen, was um einem herum geschieht. Sie erfassen die Umwelt und sind somit die ersten Glieder der Informationskette eines automatisierten Fahrzeugs. Unsere Autos von morgen haben den Durchblick. Weiterlesen

Jim Knopf fährt Hybrid

"Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen, weiten Meer. Mit vier Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr. Nun, wie mag die Insel heißen? Ringsherum ist schöner Strand, jeder sollte einmal… Weiterlesen

Mit dem Strom schwimmen

Das Thema alternative Antriebe hat nun auch die Freizeitbootbranche erreicht. Die Bootsindustrie wirbt dabei mit Hybrid- oder vollelektrischen Antriebslösungen - sieht sich aufgrund der Neuheit solcher Konzepte jedoch auch mit einigen Problemen konfrontiert. Weiterlesen

Nürnberg – eine Quelle der Elektromobilität

Der Abgas-Skandal, Fahrverbote wegen Feinstaubbelastung oder die Knappheit fossiler Brennstoffe - der Ruf nach elektrisch betriebener Mobilität wird immer lauter. Heute gilt das Elektroauto als die Innovation für den Individualverkehr im 21. Jahrhundert. Doch schon vor über 100 Jahren rollten die heutigen Hoffnungsträger durch Nürnberg. Weiterlesen

Still und leise durch die City

Für jeden, der kein eigenes Auto besitzt, gehört das Warten auf öffentliche Verkehrsmittel schon zum Alltag. Viele Passagiere lenken sich meistens mit dem Blick auf das Smartphone ab. Einzig und allein das Geräusch des anfahrenden Busses erinnert sie daran, dass sie auf ihn warten. Weiterlesen

Wasserstoff für den Individualverkehr

Unser blauer Planet, der er einst mal war, vergraut von Zeit zu Zeit. Aufgrund des gestiegenen Kohlendioxidausstoßes beschäftigt sich das Nationale Innovationsprogramm (NIP) mit der Umsetzung alternativer Energieformen, auch in der Fahrzeugbranche. Weiterlesen

Weniger ist Mehr

„Was waren das noch für Zeiten“, als Opels Admiräle und Kapitäne mit ihren laufruhigen Sechszylindermotoren souverän über die Straßen schnurrten. „Das waren noch Autos!“, schwelgen Väter und Großväter in Erinnerungen. Und unsere Generation wird es ihnen früher oder später gleichtun, wenn es nicht schon längst der Fall ist. Weiterlesen

Würzig, wichtig, Walser

Viele Großmetropolen ersticken schon heute am motorisierten Verkehr. Laut ADAC legte jeder Deutsche 2008 durchschnittlich 11,5 km pro Tag zurück. Das sind pro Fahrt nicht mal sechs Kilometer. Deswegen entdecken immer mehr das Fahrrad für sich. Auch für unsportliche Menschen wird mit einem e-Bike das Rad zu einer ernsthaften Alternative zu PKW oder ÖPNV. Hugo Walser arbeitet seit 1993 bei der Stadt Nürnberg. Der 57-jährige Beamte ist beim Verkehrsplanungsamt für Radwege zuständig. Kein Wunder, da er selbst Allwetterfahrer beim Arbeitsweg ist. „Im Stadtverkehr ist das Rad ideal. Es ist schnell und unkompliziert. (…) Gerade Pedelecs sind eine sinnvolle Ergänzung als Verkehrsmittel. Es ist Flotter und hat nicht mehr den Ruf des Seniorenrads.“ Weiterlesen

Modernes Handwerk

Massenstecherei

Ein Hauch von „Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll" liegt in der Luft. Harte Männer mit strenger Miene präsentieren stolz ihre Lederkutten. In der Mitte der Halle prangert ein riesiges Plakat eines Nürnberger Bordells. Um allerdings sofort nackte Haut zu sehen, muss man nur eine der heißen Shows auf der Bühne verfolgen, bei denen sich halbnackte Frauen an einer Pole Dance Stange räkeln. Wer jedoch glaubt, dass die 2. Tattoo Expo Nürnberg ein Nischendasein genießt, liegt falsch. Weiterlesen

Verschlüsselung im Laserstrahl

Daten müssen sicher sein. Verschiedene Verschlüsselungsmethoden bieten Schutz vor Angriffen auf unsere intimsten Daten. Dass diese nicht immer zuverlässig sind, ist kein Geheimnis. Vom NSA-Skandal bis zur BND-Affäre, allerlei Geheimdienste… Weiterlesen

Zahntechnik 4.0

„Das ist meine Lieblingsmaschine.“ Der Geschäftsführer von ZrO², Michael Menner, steht grinsend neben einem schwarzen kastenförmigen Apparat. In diesem Apparat entstehen maschinell gefertigte Kronen und andere zahntechnische Erzeugnisse. Weiterlesen

Museum für Industriekultur

Eine Reise durch die Schulzeit

Es riecht nach altem Holz, der Boden quietscht. Neben der Eingangstür warten ein alter Rechenschieber, ein kleines Pult und eine große grüne Tafel auf Schüler, die nicht zum Lernen hierher kommen. Weiterlesen

Zahnarztbesuch 1920

Grelles Licht. Es riecht nach Desinfektionsmittel. Vom Fenster dringt Vogelgezwitscher herein. Ein schrilles Summen lässt es verstummen. Bis der Bohrer auf etwas Hartes trifft. Und sich in den Zahnschmelz frisst. Bei manchen auch bis ins Langzeitgedächtnis. Weiterlesen

Museum für Kommunikation

Das Fräulein vom Amt

„Hier Amt, was beliebt?“, war die Frage, die jeder Anrufer ab 1881 hörte, als sich das Fräulein vom Amt meldete. Das Berliner Telefonnetz war das erste Telefonnetz im Deutschen Reich, in dem es zu Beginn 99 Anschlüsse gab. Weiterlesen

Musik

Der Roadie – ein Mann für alle Fälle

  • 11 Mrz, 2016
  • von

Um den Beruf Roadie ranken sich viele Mythen. Es wurden Filme über ihn gedreht und die Band Tenacious D widmete ihm sogar explizit einen Song: „Roadie“. Mit den größten Stars der Musikszene ist er per du und begleitet sie auf ihren Touren durchs Land. Endlose Rock’N’Roll-Partys, bei denen die Groupies nie älter werden und der Alkohol nie versiegt. Weiterlesen

Nachhaltigkeit

Adé zur Energiewende in Bayern?

Die Sonne strahlt, die Kornfelder wiegen ruhig im Wind und nur ein immer wiederkehrendes Rauschen unterbricht die idyllische Ruhe. Im Drei-Sekunden-Takt wechseln sich Schatten und Sonnenschein ab. Disko-Effekt. Und das… Weiterlesen

Anschluss für indische Dörfer

Indien befindet sich auf der Schnellstraße zur Industrienation. Von der schnellen Entwicklung des Landes profitieren bislang jedoch hauptsächlich Ballungszentren. Energieversorgung und Internetzugang sind immernoch Privilegien von denen die Landbevölkerung größtenteils abgehängt ist. Ein ambitioniertes Forschungsprojekt der TH-Nürnberg möchte dafür eine Lösung liefern. Weiterlesen

Das Haus der Zukunft

Die Sonne scheint hell in Bad Aibling bei Rosenheim – es ist angenehm warm an diesem Frühlingstag. Auf dem großen Gelände mit Grünfläche stehen viele unterschiedliche Gebäude. Doch zwischen den ganzen Bäumen und Büschen sticht ein Haus heraus: Weiterlesen

Dem Verbrauch auf der Spur

  • 30 Okt, 2015
  • von

Unternehmen nutzen vermehrt Systeme, um den Energieverbrauch zu kontrollieren und abschätzen zu können. Geschäftsführer wirtschaften bewusster und entlasten damit gleichzeitig die Umwelt. „Ich würde mein Geld auf die Sonne und… Weiterlesen

Der Klimawandel im Wandel

Technikjournalismus-Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg haben anlässlich des Klimagipfels Ende 2015 in Paris die Berichterstattung zum Thema Klimawandel und -gipfel untersucht. Die Gruppen beschäftigten sich mit dem Stellenwert von Klimaschutz unter den Studierenden der TH Nürnberg, der Karriere des Begriffs Klimawandel und verglichen die Berichterstattung zum Klimagipfel in internationalen Medien. Weiterlesen

Der Wöhrder See und die alljährliche Algenplage

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen steigen, bildet sich im Wöhrder See nahe der Technischen Hochschule Nürnberg ein schleimiger Algenteppich. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern bringt noch weitere Probleme mit sich. Zwar wird mit einem speziellen Mähboot versucht, die Algen zu entfernen. Doch das ist mühsam und behebt das Problem nur vorübergehend. Mit verschiedenen Umgestaltungsmaßnahmen soll das Algenproblem nun dauerhaft gelöst werden. Weiterlesen

Ein nachhaltiges Geschenk der Natur

  • 30 Mai, 2015
  • von

Im Zwei-Jahres-Rhythmus trifft sich auf der Stonetec-Messe in Nürnberg die internationale Natursteinbranche. Von der Natursteingewinnung über den Transport bis hin zur Verarbeitung bieten die 446 Aussteller den rund 15.000 Besuchern ein… Weiterlesen

Einmal Sonne mit Wind, bitte!

Acht Uhr morgens, der Wecker klingelt. Max Schurath quält sich langsam aus dem Bett. Die Augen noch halb geschlossen, das Gehirn noch im Schlafmodus. Die verschlafene Stimmung findet ein abruptes Ende, als der Student die Dusche aufdreht. Das Wasser ist eiskalt. Familie Schurath gewinnt Strom und Wärme aus solarer Strahlung mithilfe von Photovoltaikplatten auf dem Dach. Weiterlesen

Energiewende beim Bierbrauen

Den Weg zur Kaiser Bräu, der Traditionsbrauerei in Neuhaus an der Pegnitz, ist mit geschlossenen Augen zu finden. Einfach der Nase nach, denn der Geruch von Maische liegt in der Luft. Vor der Brauerei ist der Duft noch intensiver, ein neuer Sud wird gerade gebraut. Weiterlesen

Gravity Storage

Über 100 Meter ragt ein Zylinder aus Fels in die Höhe. Er wird mit Wasser aus der Erde gedrückt und speichert die Energie. Gravity Storage könnte in Zukunft ein möglicher Engergiespeicher sein. Der Erfinder Eduard Heindl erklärt in Stuttgart wie das Flachland-Pumpspeicherkraftwerk funktionieren wird. Weiterlesen

Heißer als das Sonnenfeuer

Bei der Kernfusion im Asdex Upgrade werden Teilchen auf das Zehnfache der Sonnentemperatur erhitzt. "Kernfusion findet in den Sternen statt. Dort fusioniert Wasserstoff zu Helium", erklärt Dr. Benedikt Geiger vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching. Weiterlesen

Nachhaltigkeit im Alltag

Der Klimawandel im Wandel

Technikjournalismus-Studierende der Technischen Hochschule Nürnberg haben anlässlich des Klimagipfels Ende 2015 in Paris die Berichterstattung zum Thema Klimawandel und -gipfel untersucht. Die Gruppen beschäftigten sich mit dem Stellenwert von Klimaschutz unter den Studierenden der TH Nürnberg, der Karriere des Begriffs Klimawandel und verglichen die Berichterstattung zum Klimagipfel in internationalen Medien. Weiterlesen

Der Wöhrder See und die alljährliche Algenplage

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen steigen, bildet sich im Wöhrder See nahe der Technischen Hochschule Nürnberg ein schleimiger Algenteppich. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern bringt noch weitere Probleme mit sich. Zwar wird mit einem speziellen Mähboot versucht, die Algen zu entfernen. Doch das ist mühsam und behebt das Problem nur vorübergehend. Mit verschiedenen Umgestaltungsmaßnahmen soll das Algenproblem nun dauerhaft gelöst werden. Weiterlesen

Ein nachhaltiges Geschenk der Natur

  • 30 Mai, 2015
  • von

Im Zwei-Jahres-Rhythmus trifft sich auf der Stonetec-Messe in Nürnberg die internationale Natursteinbranche. Von der Natursteingewinnung über den Transport bis hin zur Verarbeitung bieten die 446 Aussteller den rund 15.000 Besuchern ein… Weiterlesen

Nachhaltigkeit in der Industrie

Energiewende beim Bierbrauen

Den Weg zur Kaiser Bräu, der Traditionsbrauerei in Neuhaus an der Pegnitz, ist mit geschlossenen Augen zu finden. Einfach der Nase nach, denn der Geruch von Maische liegt in der Luft. Vor der Brauerei ist der Duft noch intensiver, ein neuer Sud wird gerade gebraut. Weiterlesen

Nürnberg Web Week

#NUEWW – Nürnbergs digitales Festival

„Wir nennen es auch das Festival der digitalen Gesellschaft“, sagt einer der Initiatoren der Nürnberg Web Week, Ingo di Bella. Nicht nur Technikbegeisterte, Programmierer und Internetspezialisten finden auf der Web Week in Nürnberg eine Plattform zum Austauschen und Vernetzen, auch neugierige IT-Laien können sich informieren und inspirieren lassen. Weiterlesen

Arbeiten 4.0 – Alles bleibt anders

Der Arbeitsplatz gleicht einem Abenteuerspielplatz. In den Büroecken stapeln sich Sitzsäcke, in offen gestalteten Gängen sind überall Ruheecken verstreut, wo kostenlose Snacks und Getränke zum Verweilen einladen. Die Platzwahl ist frei, sogar draußen darf bei schönem Wetter gearbeitet werden. Weiterlesen

Auf dem Land ist die Digitalisierung los

Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt, weil die mangelnde digitale Vernetzung auf dem Land ihren Bedürfnissen nicht mehr gerecht wird. „Wo‘s schön ist, gibt’s keine Angebote, und wo‘s scheiße ist, will ich nicht wohnen“, sagt Steffen Hess mit leichtem Zynismus in der Stimme. Weiterlesen

Digitale Identität: Der Fluch, der keiner ist

„Ich bin 20 Jahre alt und heiße Jasmin“, sagt Yüksel Say zu Beginn seines Vortrages im Zuge der Web Week 2017. „Mit diesen Angaben bekomme ich beispielsweise in Internetforen deutlich schneller Antworten auf Fragen, als wenn ich das unter meinem richtigen Namen versuche“, Weiterlesen

Gesundheit, jetzt auch digital erhältlich

Nichts findet heute mehr ohne digitalen Wandel statt. Wurde dieser bis vor kurzem mit Technik und Kommunikation in Verbindung gebracht, ist nun die Gesundheitsbranche an der Reihe. Besonders Smartphones könnten in Zukunft als Werkzeuge im Gesundheitswesen genutzt werden. Weiterlesen

Kaltes Plasma, die heiße Innovation

„Die Zeit der weißen Engel ist vorbei“, sagt Joss Hertel, Ex-Google-Manager. Aber die Realität der medizinischen Versorgung sieht bis jetzt noch anders aus. Trotz der andauernden Digitalisierung, die nun mittlerweile auch in der Medizin angekommen ist, und ersten digitalen Arztpraxen wird es in Zukunft dennoch notwendig sein, Ärzte aufzusuchen. Weiterlesen

Schritt für Schritt – in rasendem Tempo

In einer gemütlich heiteren Runde startet die Veranstaltung „Egal? Genial? Digital!“ auf der Nürnberger Web Week. Die vier Referenten Christina und Tobias Burkhardt, Natalie Keller und Robert Franken verteilen sich im Publikum und starten die Diskussion mit der Frage: Weiterlesen

Tot und noch immer präsent

Sabine Landes und Dennis Schmolk beschäftigen sich mit dem Tod. Seit zwei Jahren bloggen die beiden über den digitalen Nachlass. Sie sind darauf aufmerksam geworden, nachdem in einer Studie zu Tage kam, dass sich fast kein Deutscher Gedanken über sein digitales Erbe macht. Weiterlesen

Von Bastlerbedarf und Titanturbinen

Wer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr in seiner Disziplin unter die besten drei kam, wurde nicht nur mit einer der begehrten Medaillen geehrt. Der Sportartikelhersteller Adidas schenkte jedem erfolgreichen Athleten Weiterlesen

Von Scrum-Mastern und Agilem Allerlei

Da stehe ich nun mit meinem kleinen Päckchen Legosteinen. Scrum-Master Daniel gibt das Startzeichen. Mir bleiben sieben Minuten, um den Begriff „Insight Innovation“ so gut es geht mit den paar bunten Bauklötzchen und einer kleinen Figur greifbar darzustellen. Weiterlesen

Wie der Hass in Redaktionen kommt

Lautes Gelächter hallt durch das Innovationslabor des Josephs inmitten der Nürnberger Innenstadt. Doch bei Zitaten wie „Man sollte NN-Chefredakteur Alexander Jungkunz ins KZ stecken“ verstummt es schlagartig. Der Hate Slam der Nürnberger Nachrichten ist eine Veranstaltung der Web Week 2017. Weiterlesen

NWW2017

#NUEWW – Nürnbergs digitales Festival

„Wir nennen es auch das Festival der digitalen Gesellschaft“, sagt einer der Initiatoren der Nürnberg Web Week, Ingo di Bella. Nicht nur Technikbegeisterte, Programmierer und Internetspezialisten finden auf der Web Week in Nürnberg eine Plattform zum Austauschen und Vernetzen, auch neugierige IT-Laien können sich informieren und inspirieren lassen. Weiterlesen

Arbeiten 4.0 – Alles bleibt anders

Der Arbeitsplatz gleicht einem Abenteuerspielplatz. In den Büroecken stapeln sich Sitzsäcke, in offen gestalteten Gängen sind überall Ruheecken verstreut, wo kostenlose Snacks und Getränke zum Verweilen einladen. Die Platzwahl ist frei, sogar draußen darf bei schönem Wetter gearbeitet werden. Weiterlesen

Auf dem Land ist die Digitalisierung los

Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt, weil die mangelnde digitale Vernetzung auf dem Land ihren Bedürfnissen nicht mehr gerecht wird. „Wo‘s schön ist, gibt’s keine Angebote, und wo‘s scheiße ist, will ich nicht wohnen“, sagt Steffen Hess mit leichtem Zynismus in der Stimme. Weiterlesen

Digitale Identität: Der Fluch, der keiner ist

„Ich bin 20 Jahre alt und heiße Jasmin“, sagt Yüksel Say zu Beginn seines Vortrages im Zuge der Web Week 2017. „Mit diesen Angaben bekomme ich beispielsweise in Internetforen deutlich schneller Antworten auf Fragen, als wenn ich das unter meinem richtigen Namen versuche“, Weiterlesen

Gesundheit, jetzt auch digital erhältlich

Nichts findet heute mehr ohne digitalen Wandel statt. Wurde dieser bis vor kurzem mit Technik und Kommunikation in Verbindung gebracht, ist nun die Gesundheitsbranche an der Reihe. Besonders Smartphones könnten in Zukunft als Werkzeuge im Gesundheitswesen genutzt werden. Weiterlesen

Kaltes Plasma, die heiße Innovation

„Die Zeit der weißen Engel ist vorbei“, sagt Joss Hertel, Ex-Google-Manager. Aber die Realität der medizinischen Versorgung sieht bis jetzt noch anders aus. Trotz der andauernden Digitalisierung, die nun mittlerweile auch in der Medizin angekommen ist, und ersten digitalen Arztpraxen wird es in Zukunft dennoch notwendig sein, Ärzte aufzusuchen. Weiterlesen

Schritt für Schritt – in rasendem Tempo

In einer gemütlich heiteren Runde startet die Veranstaltung „Egal? Genial? Digital!“ auf der Nürnberger Web Week. Die vier Referenten Christina und Tobias Burkhardt, Natalie Keller und Robert Franken verteilen sich im Publikum und starten die Diskussion mit der Frage: Weiterlesen

Tot und noch immer präsent

Sabine Landes und Dennis Schmolk beschäftigen sich mit dem Tod. Seit zwei Jahren bloggen die beiden über den digitalen Nachlass. Sie sind darauf aufmerksam geworden, nachdem in einer Studie zu Tage kam, dass sich fast kein Deutscher Gedanken über sein digitales Erbe macht. Weiterlesen

Von Bastlerbedarf und Titanturbinen

Wer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr in seiner Disziplin unter die besten drei kam, wurde nicht nur mit einer der begehrten Medaillen geehrt. Der Sportartikelhersteller Adidas schenkte jedem erfolgreichen Athleten Weiterlesen

Von Scrum-Mastern und Agilem Allerlei

Da stehe ich nun mit meinem kleinen Päckchen Legosteinen. Scrum-Master Daniel gibt das Startzeichen. Mir bleiben sieben Minuten, um den Begriff „Insight Innovation“ so gut es geht mit den paar bunten Bauklötzchen und einer kleinen Figur greifbar darzustellen. Weiterlesen

Wie der Hass in Redaktionen kommt

Lautes Gelächter hallt durch das Innovationslabor des Josephs inmitten der Nürnberger Innenstadt. Doch bei Zitaten wie „Man sollte NN-Chefredakteur Alexander Jungkunz ins KZ stecken“ verstummt es schlagartig. Der Hate Slam der Nürnberger Nachrichten ist eine Veranstaltung der Web Week 2017. Weiterlesen

Rundfunkmuseum Fürth

Rund um Funk – das Rundfunkmuseum Fürth

Wagnersche Hammer, nächtliche Wellenreiter und magische Augen. Was nach Fantasy-Plot klingt, sind Auszüge aus der spannenden Geschichte des Rundfunks. Heutzutage ist das Angebot so vielfältig wie nie zuvor: Webradios, Youtube-Kanäle, Online-Mediatheken, Streaming-Plattformen. Weiterlesen

SoSe18

Abheben von der Welt

Ein großer Saal und alle Augen sind auf die Kuppel über den Köpfen gerichtet. Zunächst wird das Licht gedämmt und nach einigen Sekunden ist es stockdunkel. Ein musikalischer Einstieg und auf der Kuppel tauchen die ersten Bewegtbilder auf. „Erster Satz: Form.“ Weiterlesen

Auf den Spuren des Ansbacher Findelkinds

Den Eingangsbereich des Markgrafenmuseums ziert eine imposante Glaswand. Auf ihr verteilt sind die Unterschriften der Markgrafen, Kaspar Hausers und seiner Zeitzeugen. Nicht zu übersehen ist der große weiße Schriftzug: „Wer bist du Kaspar Hauser?“. Doch was hat Kaspar Hauser mit den Markgrafen zu tun? „Gar nichts!“, meint Wolfang Reddig, der Leiter des Museums. „Die Markgrafen sind aus Ansbach und Kaspar Hauser war zu seinen Lebzeiten auch dort. Die Übereinstimmung bildet der Ort, es ist ein historischer Zufall.“ Weiterlesen

Das Archiv der Erinnerungen

Ein dickes Fotoalbum liegt auf dem Tisch: Der bunt gemusterte Einband ist durch einen schwarzen Riemen fest an die Seiten gebunden. Es sieht alt aus, abgegriffen und oft angesehen, aber die Seiten sind gut erhalten, in den vergangenen sechzig Jahren kaum vergilbt. Weiterlesen

Das Ehepaar Schickedanz begrüßt

Seit Jahren in Fürth und nicht gewusst, wie viel Wissen es rund um Fürth noch zu erfahren gibt. Seit 2010 läuft die Dauerausstellung des Stadtmuseums Fürth und begeistert seine Besucher mit der Stadtgeschichte auf ganz spezielle Art und Weise. Weiterlesen

Das Gedächtnis einer Stadt

Geschichte ist nie abgeschlossen. Dies gilt auch für die Entwicklung der Stadt Lauf an der Pegnitz und ihrer Umgebung. Die Wandlung der Stadt, die etwa 20 Kilometer östlich Nürnbergs liegt, über die Jahrhunderte hinweg festzuhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist Aufgabe des Stadtarchivs. Weiterlesen

Das Wissen des Lasers

Unter dem Bayerischen Laserzentrum kann sich nicht jeder etwas vorstellen. Eine große Halle, gefüllt mit Menschen, die einzeln an Laseranlagen arbeiten und dabei in Schutzkleidung herumlaufen? Welchen Nutzen hat das Bayerische Laserzentrum? Was können Unternehmen oder die Öffentlichkeit mit dem dort entstehenden Wissen anfangen? Weiterlesen

Die Erkundung von virtuellen Welten

Die Spielfigur steigt von ihrem Karren ab. Hinter ihr ist die Landschaft bedeckt von dichtem Schnee. Vor ihr erscheint ein Drache und zerstört das Dorf. Doch es hört sich nicht richtig an. Der Ton kommt aus der falschen Richtung. Dank virtueller Realität wirken Videospiele immer echter. Weiterlesen

Die Rolle des Spielzeugs

Miriam ist eine junge Frau, der heute im Museum bewusst wird, wie sehr Spielzeug – früher wie heute – schon Kinder in die gesellschaftlichen Geschlechterrollen steckt. Mädchen spielen Hausfrau, Jungs mit Technik. Weiterlesen

Ein Blick durch das Fenster der Zeit

Fenster gibt es in dem Raum keine. Allein die blau-weißen Paneele erhellen das grau gestrichene Dachgeschoss. Geflüster in verschiedenen Sprachen hallt durch den hohen Raum, unterbrochen lediglich durch das Geräusch von Schuhen auf glattem, schwarzen Steinboden. Weiterlesen

Ein kleines Museum im Schatten dreier Weltfirmen

Unscheinbar, hinter der großen, katholischen Kirche St. Magdalena liegt das kleine Stadtmuseum Herzogenaurachs. Das alte Pfründnerspital beherbergt die Ausstellung seit 2000. „Ein Pfründnerspital ist quasi der Vorgänger des Betreuten Wohnens“, erklärt die Leiterin des Museums, Irene Lederer. Weiterlesen

Ein kühler Hauch Geschichte

Es ist der 31. März 1945, es sind die letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges. Deutschland liegt in Trümmern und steht kurz vor der Kapitulation. Im vom Krieg gebeutelten Nürnberg verlassen nachts zwei Männer ein unscheinbares Gebäude am Fuß der Kaiserburg. Weiterlesen

Eine Reise in die Vergangenheit

Das Läuten der Kirchenglocken ist für einen Museumsangestellten kaum zu überhören, denn das Gebäude steht genau neben einer Kirche. „Diese ist damals beim großen Altstadtbrand komplett abgebrannt“, erklärt der Wissenschaftler André Widmann. Weiterlesen

Eine Zeitreise in das 15. Jahrhundert

„Ich weiß, Ihr seid nur hier, um meinen Ehemann Albrecht zu besuchen und nicht wegen mir und meinem schlechten Ruf“, begrüßt Agnes Dürer ihre Besucher. „Über 400 Jahre bin ich alt und beobachte, wie sich mein Haus im Laufe der Jahrhunderte verändert.“ Weiterlesen

Historisches modern verpackt

Der Kunsthistoriker Andreas Puchta kommt entspannt zu den wartenden Besuchern des Fembohauses. Das Stadtbild Nürnbergs im 18. Jahrhundert und die Werke des Künstlers Van Bemmel sollen bei den letzten Tagesbesuchern einen detailreichen Eindruck der Geschichte hinterlassen. Weiterlesen

Innovation auf acht Beinen

Hinter verschlossenen Türen wartet ein Raum voller Technik. Es riecht dort nach Plastik und Farbe. An der Wand hängt ein Seitenteil einer Autokarosse aus Carbon, die schwarz glänzt. Auf einem Sims zwischen Tischen mit Computern und Kartons steht der Prototyp eines Roboterarms. Weiterlesen

Ist das Kunst oder kann das weg?

„Das soll Kunst sein?“, fragen sich die Besucher. Das Kunstpalais in Erlangen steht bei jeder Ausstellung erneut vor der Herausforderung, die zeitgenössische Kunst zu vermitteln. Jedoch lässt Kritik nie lange auf sich warten. Weiterlesen

Kontrast von schwarz auf weiß

Futuristisch ragt der massive Bau, verkleidet mit schwarzen Trägerplatten aus Glasgranulat, aus dem flachen Gelände. Seine Form erinnert an ein Flaggschiff, umgeben von kleinen grün bepflanzten Inseln. Weiterlesen

Lernen durch Handeln

Ein angenehmer, floraler Duft liegt in der feuchten Luft und im Gewirr der exotischen Pflanzen verstecken sich Gecos, Agamen und sogar ein Chamäleon. Leuchtende Kinderaugen versammeln sich auf wenigen Quadratmetern nachgebautem Regenwald. Wie gebannt lauschen die Kleinen dem elfjährigen Lukas, der ihnen die verschiedenen Tiere vorstellt. Weiterlesen

Luft mal anders erleben

Luft. Was ist das überhaupt? Viele Menschen würden sagen „unser ganzes Umfeld besteht hauptsächlich aus Luft“ oder „brauchen wir zum Atmen“. Ist alles korrekt, aber die Frage weiter verfolgt hat bisher vor allem Wilhelm Koch. Der Amberger Künstler und Visionär entwickelt „Luftkunstwerke“. Weiterlesen

Mit dem NCT in die Zukunft

Nürnberg forscht. Und zwar in der Fürther Straße im Nürnberg Campus of Technology. Lösungen für den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu finden, steht hier an erster Stelle. Weiterlesen

Mit der App durchs Museum

Die Besucher im Vogelsaal des Naturkundemuseums Bamberg gucken mit gesenkten Köpfen auf ihre Smartphones, genauer: auf die eigens für den Ausstellungsraum konzipierte App. Das Museum nutzt noch andere digitale Technik, um das Besuchererlebnis abwechslungsreicher zu gestalten. Ein moderner Museumsbesuch. Weiterlesen

Museum zum Mitgestalten

In einer menschenleeren abgelegenen Gasse, unweit vom belebten Hauptmarkt entfernt steht das Kolpinghaus. Im Innern sieht es nicht anders aus. Die Gänge sind wie leergefegt. Düster. Nur die Sonne bahnt sich ihren Weg durch die kleinen Fenster im Dachgeschoss. Kein Geräusch erfüllt die Räumlichkeiten, abgesehen vom Knarzen des Bodens unter den eigenen Füßen. Weiterlesen

Platons Schüler

Es ist finstere Nacht. Ein bunter Urwald aus schillernden rosa und grünen Blättern verbirgt nur zum Teil ein junges Paar, das auf der Motorhaube eines knallroten Oldtimers intim wird. Plötzlich unterbricht ein gesichtsloser Gigant ihre Zweisamkeit. Weiterlesen

Röntgenspektrum am Fraunhofer

Ein riesiges modernes Gebäude, versteckt in einer ruhigen, grünbewachsenen Wohngegend direkt neben dem Golfplatz in Atzenhof, Fürth. Vor dem Gebäude des Fraunhofer Entwicklungszentrum wird der Besucher von glitzernden Steinchen, die den Weg zum Eingang schmücken, verzaubert. Weiterlesen

Rundfunk anders erleben

Auf einem Tisch stehen drei offene Koffer. Ihr Inhalt ist unter blauen Samttüchern versteckt. Eine Besucherin greift in den Mittleren und fühlt. Nach einer Weile runzelt sie die Stirn und schaut gespannt auf der Rückseite des Schildes nach. ,,Ah, ein Kassettenwalkman‘‘, murmelt sie und steckt ihre Hände in den nächsten Koffer. Weiterlesen

Schillingsfürst, America second

Alexa Meininghaus schlendert gelassen auf den Flugplatz. In ihrer beigen, zweigeteilten Umhängetasche sind entbeinte und in Streifen geschnittene Happen Tierfleisch versteckt. Ihre linke Hand ist umschlossen von einem klobigen, braunen Handschuh aus dickem Leder. Weiterlesen

Technik, die gesund macht

Lässt sich der Arm nicht mehr richtig bewegen, ist er vielleicht gebrochen. Ein Röntgenbild kann aufklären. Der Patient wird in einen abgesperrten dunklen Raum geführt, an dessen Decke ein riesiges Gerät hängt. Weiterlesen

Tiergarten Nürnberg macht Ah

Der Koloss rennt aus dem Wald, hinaus auf eine Lichtung. Der Mann erkennt seine Chance: Er wirft den Speer – und trifft. Der Wisent bricht zusammen, schnappt nach Luft. Der Mann steigt vom Ross, läuft auf den Bullen zu und macht ihm mit einer Axt den Garaus. Das letzte freilebende Wisent ist nun tot. Weiterlesen

Viel Energie für den späteren Beruf

Viele Studenten von nah und fern arbeiten im Energie Campus Nürnberg mit Professoren an Projekten zusammen. „Ich bin wirklich froh, dass ich zusammen mit anderen Kommilitonen und Professoren an einem Projekt teilnehmen darf. Diese Praxiserfahrung hilft mir, meinen Wissensstand zu erweitern und zu verstehen. Seitdem ich hier im Energie Campus Nürnberg bin, interessiere ich mich viel mehr für mein Studienfach als am Anfang und gehe wieder gerne in die Vorlesungen!“ Weiterlesen

Viel mehr als nur ein Fisch

Am Rande der Neustädter Altstadt ragt das Schloss des Markgrafen zu Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth empor. Über den Schlosshof führt ein Weg an blühenden Bäumen vorbei zu einem prunkvollen Holztor, das in das Innere des Gebäudes lädt – zu den Museen im Alten Schloss. Weiterlesen

Von „ÄÄÄRKS“ und „KABOINK“

Die mutigen Comic-Übersetzungen von Erika Fuchs wurden Kult und beeinflussten das Sprachbild ganzer Generationen. Im Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach nahe Hof können Besucher spielend die vielfältigen Möglichkeiten der Sprache erforschen. Weiterlesen

Von Bienchen und Blümchen

„Hilfe Biene! Mach' sie weg! Mach' sie weg!“ schreit Sandra, während sie fluchtartig um sich schlagend das Weite sucht, das mörderische Vieh ständig auf den Fersen. Schwupps, ein Stein, der Fall und Platsch. „Drecksvieh!“ klingt es aus Pool. Weiterlesen

Wissen erweitern im Wahrzeichen der Stadt

Das Museumsbüro im Schloss Ratibor zur frühen Mittagszeit. Inmitten von Stapeln an Büchern und Papierhaufen sitzt der vielbeschäftige Museumsleiter und Kunsthistoriker Guido Schmid.  Der Bildschirmschoner seines Computers animiert eine frühere Darstellung der Stadt Roth. Weiterlesen

Wissen für Groß und Klein

An der silbrig-schimmernden Rüstung ist ein kleines Schild angebracht, auf dem „Bitte nicht berühren“ steht. Aber Schulkinder dürfen sie anprobieren und stellen dann fest, wie schwer sie ist. Weiterlesen

Wissen hautnah erleben

Ein Museum lebt von seinen Exponaten. Doch meist ist das beherbergte Wissen hinter Glas weggesperrt und wird den Museumsgängern über Texttäfelchen vermittelt. Jedoch nicht so im fränkischen Freilandmuseum bei Bad Windsheim. Hier kann der Besucher das Wissen hautnah erleben, entdecken und anfassen. Weiterlesen

Zeitreise durchs Klassenzimmer

Der Holzboden knarzt bei jedem Schritt. Darauf stehen Schulbänke aus massivem Holz. Auf den Tischen liegen Schreibtafeln an Stelle von Papier und Stift. Das Schulmuseum Nürnberg überzeugt auf den ersten Blick mit seinem historischen Klassenzimmer. Alle Möbel sind schon mehr als 100 Jahre alt. Weiterlesen

Zwischen Gold und Eiern

Die Rückseite des Museums wirkt unscheinbar. Ein ehemaliges, komplett weißes Kasernengebäude erinnert stark an ein Wohnhaus aus den Zwanziger Jahren. Die Front hingegen hat einen modernen Anbau mit einer Glasfront, einem Café und einem barrierefreien Eingang. Weiterlesen

Spielzeugmuseum

Dauerbrenner im Kinderzimmer

„Benjamin, nicht so laut!“, ruft die Mutter, sichtlich bemüht, ihren mit einer Rassel bewaffneten Sohn unter Kontrolle zu bringen. Die Rassel hat er von einem Tisch, auf dem mehrere Instrumente zum Ausprobieren liegen. Weiterlesen

Der Traum vom Eisenbahnspielen

„Schau mal Papa, die Eisenbahn!“, ruft Benjamin mit leuchtenden Augen seinem Papa zu. Sein Blick wandert über die detailgetreuen Züge und Gleisanlagen der Modellbahnanlage im Nürnberger Spielzeugmuseum. Weiterlesen

Sportzentrum

Mit Einfallsreichtum gegen Frost

Bei kleinen Fußballvereinen verursachen Schnee und Eis des Öfteren Spielausfälle. Im Profisport helfen Rasenheizungs-Systeme. So auch im Nürnberger Stadion. Gerd Scheuerlein und Oliver Happel, Platzwarte des 1. FC Nürnberg, standen Rede und Antwort. Weiterlesen

Nach 400 Metern bitte hier einlochen

Konzentration ist alles beim Golf. Es gilt, mit möglichst wenig Schlägen den Ball in ein sehr kleines Loch zu manövrieren. Dabei hilft die Technik auf und hinter dem Platz. Und auch Minigolf entwickelt sich weiter - in außergewöhnlicher Weise. Weiterlesen

Technik im Alltag

Abgespaced – die virtuelle Welt

Wer wollte nicht schon immer in eine fremde Welt eintauchen? Immersion macht es möglich. Brille auf die Nase und plötzlich durch den Weltraum schweben. Asteroiden über und endlose Weiten unter… Weiterlesen

Am Anfang waren Stift und Papier

Christopher Kloiber sitzt gebeugt über einer Skizze und zeichnet mit einem Bleistift dünne Linien auf ein Blatt Papier. Das Ergebnis ist eine Karikatur eines bekannten Superhelden. Weiterlesen

Bequemlichkeit hat ihren Preis

Benedikt Billmeyer steht mit einem Energy-Drink und einem Apfel an der Kasse. Den Betrag von 1,74 Euro begleicht er mit seiner Bankkarte. „Das geht schneller und ich muss nicht immer meinen Geldbeutel mitnehmen“, sagt er. Laut einer Statistik des Zentralen Kreditausschusses haben deutsche Bürger 2007 Einkäufe für mehr als eine Milliarde Euro mit Karte bezahlt. Weiterlesen

Bücher der Zukunft?

Regina Polzin sitzt, während ihrer Pause, im Altenheim auf der Terrasse. Sie arbeitet im Nachtdienst. Es gibt hier kein Licht, um die Bewohner nicht zu stören. Doch in ihrem spannenden Roman möchte sie trotzdem weiterschmökern. Weiterlesen

Das neue Medium Virtual Reality

Virtualität nimmt eine neue Gestalt an. Aus einfarbigen, texturlosen Polygonklumpen, wie sie aus den 80ern bekannt sind, haben die Designer beinahe schon eine echte Welt geformt. Weiterlesen

Daten zum Mitnehmen – was ein Fladenbrot über uns verrät

19:20 – der Raum füllt sich, alle Sitzplätze sind belegt, die Leute postieren sich bei den Stehtischen im Hintergrund. Vier Minuten später ist der Raum so voll, dass der Vortrag ein wenig früher beginnen kann. Zunächst einmal geht es noch nicht ums Hacking. Der Referent läuft durchs Publikum, mit einem rot leuchtenden Fladenbrot in der Hand. Weiterlesen

Dem Verkehrs-Chaos die Stirn bieten

Die Technische Hochschule Nürnberg ist ein Innovationslabor. Angehende Master-Absolventen haben bei einem Vortrag über das Neueste aus der Forschungswerkstatt informiert. Der Schwerpunkt: Verkehr. Dafür wurde sogar der Nürnberger Plärrer umgestaltet. Weiterlesen

Der Roadie – ein Mann für alle Fälle

  • 11 Mrz, 2016
  • von

Um den Beruf Roadie ranken sich viele Mythen. Es wurden Filme über ihn gedreht und die Band Tenacious D widmete ihm sogar explizit einen Song: „Roadie“. Mit den größten Stars der Musikszene ist er per du und begleitet sie auf ihren Touren durchs Land. Endlose Rock’N’Roll-Partys, bei denen die Groupies nie älter werden und der Alkohol nie versiegt. Weiterlesen

Deutschland schüttelt sich fit

Egal, ob in der Umkleide des Fitnessstudios, in der Bahn oder am Arbeitsplatz. Überall sind Menschen zu sehen, mit großen Sporttaschen und bunten Fitnessflaschen, auch Shaker genannt. Das Streben nach dem perfekten Körper ist größer als je zuvor. Weiterlesen

Faszination Zuschauen

Wie „Let's Plays“ die Videospielindustrie beeinflussen.   Wüstenlandschaft, durchzogen von gewundenen Schützengräben. Um uns herum die schwarzen, ausgebrannten Hüllen russischer Panzer. In der Ferne eine riesige Struktur, wahrscheinlich die Abschussrampe… Weiterlesen

Freiheit der Kulturnacht

Unter dem Motto "Freiheit" haben sich Kultur- und Kunstliebhaber von überall her getroffen, um durch die blau geschmückte Stadt Nürnberg zu spazieren. Sämtliche normalerweise gelb strahlende Beleuchtung hat die Stadt… Weiterlesen

Geballtes journalistisches Potenzial

Studiengangsleiter Professor Volker Banholzer begrüßte am ersten Oktober die knapp 150 Erstsemester im Hellmuth Bayha Saal, dem größten Hörsaal des Campus am Keßlerplatz. Anschließend stellten sich Fachschaft, Tutoren sowie studentische… Weiterlesen

Geschichten einer WG

  »Glosse«   Wer kennt das nicht... Die ewigen Streitereien um die Sauberkeit in einer Studenten-WG. Das Team von Studiculous.90489 hat sich mal näher damit beschäftigt...     Die Alpen… Weiterlesen

Hyperloop – Mit Highspeed Richtung Zukunft

Induktionsmotoren spinnen ein etwa 200 Meter langes Magnetfeld auf einer Teststrecke in der Wüste von Nevada. Die 650 Kilo schwere, Aluminium umzogene Testkapsel wirft ein helles Licht auf die Zukunftsaussichten des Start-up Unternehmens Hyperloop One. In nur circa 1,5 Sekunden beschleunigt das Hightechgeschoss auf 700 Stundenkilometer, bevor es in das improvisierte Sandkissen crasht - wie von den Entwicklern geplant. Die Machbarkeitsstudie ist ein voller Erfolg. Weiterlesen

Ich sehe was, was du nicht siehst

  • 3 Aug, 2016
  • von

Bildverarbeitungssysteme sehen, was um einem herum geschieht. Sie erfassen die Umwelt und sind somit die ersten Glieder der Informationskette eines automatisierten Fahrzeugs. Unsere Autos von morgen haben den Durchblick. Weiterlesen

Ich sehe was, was du nicht siehst

  • 9 Okt, 2016
  • von

Brille aufsetzen und los geht‘s. Endlich ist etwas zu sehen. Schritt für Schritt wird die Insel erkundet. Das Meer rauscht und die Vögel zwitschern. Die grüne Landschaft der Toskana ist beeindruckend. Schreckmoment – okay, das ist nur ein Vogel, der vorbeifliegt. Nach einem kleinen Spaziergang wird die Brille wieder abgenommen. Weiterlesen

Jim Knopf fährt Hybrid

"Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen, weiten Meer. Mit vier Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr. Nun, wie mag die Insel heißen? Ringsherum ist schöner Strand, jeder sollte einmal… Weiterlesen

Mit dem Strom schwimmen

Das Thema alternative Antriebe hat nun auch die Freizeitbootbranche erreicht. Die Bootsindustrie wirbt dabei mit Hybrid- oder vollelektrischen Antriebslösungen - sieht sich aufgrund der Neuheit solcher Konzepte jedoch auch mit einigen Problemen konfrontiert. Weiterlesen

Nichts ist mehr, wie es scheint

Einmal das Gesicht mit der besten Freundin tauschen, aussehen wie Marilyn Monroe oder Wladimir Putin. Das alles ist möglich dank Face-Swapping. Das Vertauschen zweier Gesichter in Echtzeit ist aktuell ein beliebter Spaß im Internet. Weiterlesen

Nick Maley – Der Star hinter der Kulisse

„Epidsode eins, zwei und drei waren nicht meine Lieblings Star Wars Filme“, gibt Nick Maley, Mitgestalter der Kunstfigur Yoda, schmunzelnd zu. Der gebürtige Brite lebt mittlerweile in der Karibik und hat bis in die späten Achtziger Charaktere und Effekte für Hollywoodfilme produziert. Weiterlesen

Nürnberg – eine Quelle der Elektromobilität

Der Abgas-Skandal, Fahrverbote wegen Feinstaubbelastung oder die Knappheit fossiler Brennstoffe - der Ruf nach elektrisch betriebener Mobilität wird immer lauter. Heute gilt das Elektroauto als die Innovation für den Individualverkehr im 21. Jahrhundert. Doch schon vor über 100 Jahren rollten die heutigen Hoffnungsträger durch Nürnberg. Weiterlesen

Sinneswandel

Menschen hören, Menschen fühlen, Menschen sehen… diese Sinne brauchen wir fürs tägliche Leben. Wenn aber einer dieser Sinne wegfällt oder nicht ausreichend funktioniert, werden dadurch andere Sinne umso mehr geschärft.… Weiterlesen

Still und leise durch die City

Für jeden, der kein eigenes Auto besitzt, gehört das Warten auf öffentliche Verkehrsmittel schon zum Alltag. Viele Passagiere lenken sich meistens mit dem Blick auf das Smartphone ab. Einzig und allein das Geräusch des anfahrenden Busses erinnert sie daran, dass sie auf ihn warten. Weiterlesen

Tablet statt Heft

Die Kinder sitzen in ihrem Klassenzimmer und quatschen noch ganz munter miteinander, bis der Unterricht beginnt. Dann gongt die Schulglocke. „Startet eure Tablets“, sagt die Lehrerin. An dieser Stelle fragt… Weiterlesen

Tiefe Einblicke

Mit dem Einbruch der Nacht zieht Nebel auf. Wie ein undurchdringlicher Mantel bettet er sich auf die Oberfläche des Sees. Durch den grauen Dunst lässt sich nur erahnen, wo sich das gegenüberliegende Ufer befindet. Weiterlesen

Traue deinen Augen nicht

  • 14 Aug, 2016
  • von

Sehen, Hören, Riechen, Tasten, Schmecken - diese fünf Sinne sind für den Menschen der Schlüssel zur Welt. Doch Sinne müssen trainiert werden, genau wie ein Muskel, sonst verkümmern sie. Weiterlesen

Vollautomatisch, aber…

Ein dunkelblauer Zylinderring mit sieben Meter Durchmesser hängt wie ein Kronleuchter zentral von der Decke der Frankenhalle. Darauf zu sehen sind die fünf Areale: Design, Planning, Engineering, Execution, Services. Und das Motto: „Making Things Right“. Weiterlesen

Wasserstoff für den Individualverkehr

Unser blauer Planet, der er einst mal war, vergraut von Zeit zu Zeit. Aufgrund des gestiegenen Kohlendioxidausstoßes beschäftigt sich das Nationale Innovationsprogramm (NIP) mit der Umsetzung alternativer Energieformen, auch in der Fahrzeugbranche. Weiterlesen

Weniger ist Mehr

„Was waren das noch für Zeiten“, als Opels Admiräle und Kapitäne mit ihren laufruhigen Sechszylindermotoren souverän über die Straßen schnurrten. „Das waren noch Autos!“, schwelgen Väter und Großväter in Erinnerungen. Und unsere Generation wird es ihnen früher oder später gleichtun, wenn es nicht schon längst der Fall ist. Weiterlesen

Würzig, wichtig, Walser

Viele Großmetropolen ersticken schon heute am motorisierten Verkehr. Laut ADAC legte jeder Deutsche 2008 durchschnittlich 11,5 km pro Tag zurück. Das sind pro Fahrt nicht mal sechs Kilometer. Deswegen entdecken immer mehr das Fahrrad für sich. Auch für unsportliche Menschen wird mit einem e-Bike das Rad zu einer ernsthaften Alternative zu PKW oder ÖPNV. Hugo Walser arbeitet seit 1993 bei der Stadt Nürnberg. Der 57-jährige Beamte ist beim Verkehrsplanungsamt für Radwege zuständig. Kein Wunder, da er selbst Allwetterfahrer beim Arbeitsweg ist. „Im Stadtverkehr ist das Rad ideal. Es ist schnell und unkompliziert. (…) Gerade Pedelecs sind eine sinnvolle Ergänzung als Verkehrsmittel. Es ist Flotter und hat nicht mehr den Ruf des Seniorenrads.“ Weiterlesen

Technik im Handwerk

„Wir sind ja kein Bonbonladen“

Ob Fleischer, Schlachter oder Metzger: Der Handel mit Tierfleisch ist schon immer ein Geschäft. Doch das Berufsbild hat sich gewandelt. Die Metzgerei Meyer aus der Nürnberger Nordstadt geht neue Wege und modernisiert ein Traditionshandwerk. Weiterlesen

Das Handwerk der Flechtkunst

„Reich wird man nicht, aber zum glücklich leben reicht es auf jeden Fall.“ Stefania Kübles Augen leuchten, wenn sie über ihren Beruf als Flechtwerkgestalterin redet. Weide, Binse oder Rattan – die Arbeit mit diesen Materialien ist ihre Passion. Weiterlesen

Eine Druck-Reise durch die Stadtgeschichte

Er ist der letzte seiner Art in Deutschland. Rudolf Rieß betreibt in seiner Werkstatt in der Schlehengasse 15 in Nürnberg das einzige deutsche Kunstxylographie-Atelier. Er ist damit Vertreter eines längst vergessenen Handwerks, das nicht von der technischen Entwicklung verschont blieb. Weiterlesen

Eine Zeitmaschine für Gebäckstücke

Vorsichtig bahnt sich Josef Kittel den Weg durch seine kleine Backstube, dabei schiebt er immer wieder Blechwägen beiseite. Ein grobkörniges Salzkorn zerkracht unter seinem Schuh und zerreißt damit die Stille der frühen Morgenstunde. Weiterlesen

Frauen im Kunsthandwerk

Mit aller Ruhe streicht Bettina Gebhard den Staub von ihrer Skulptur. Am Holztisch nebenan, arbeitet ihr Ausbilder an seinem Projekt. Beide widmen all ihre Konzentration dem jeweiligen Kunstwerk. Weiterlesen

Massenstecherei

Ein Hauch von „Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll" liegt in der Luft. Harte Männer mit strenger Miene präsentieren stolz ihre Lederkutten. In der Mitte der Halle prangert ein riesiges Plakat eines Nürnberger Bordells. Um allerdings sofort nackte Haut zu sehen, muss man nur eine der heißen Shows auf der Bühne verfolgen, bei denen sich halbnackte Frauen an einer Pole Dance Stange räkeln. Wer jedoch glaubt, dass die 2. Tattoo Expo Nürnberg ein Nischendasein genießt, liegt falsch. Weiterlesen

Verschlüsselung im Laserstrahl

Daten müssen sicher sein. Verschiedene Verschlüsselungsmethoden bieten Schutz vor Angriffen auf unsere intimsten Daten. Dass diese nicht immer zuverlässig sind, ist kein Geheimnis. Vom NSA-Skandal bis zur BND-Affäre, allerlei Geheimdienste… Weiterlesen

Zahntechnik 4.0

„Das ist meine Lieblingsmaschine.“ Der Geschäftsführer von ZrO², Michael Menner, steht grinsend neben einem schwarzen kastenförmigen Apparat. In diesem Apparat entstehen maschinell gefertigte Kronen und andere zahntechnische Erzeugnisse. Weiterlesen

Technik im Museum

Das Fräulein vom Amt

„Hier Amt, was beliebt?“, war die Frage, die jeder Anrufer ab 1881 hörte, als sich das Fräulein vom Amt meldete. Das Berliner Telefonnetz war das erste Telefonnetz im Deutschen Reich, in dem es zu Beginn 99 Anschlüsse gab. Weiterlesen

Dauerbrenner im Kinderzimmer

„Benjamin, nicht so laut!“, ruft die Mutter, sichtlich bemüht, ihren mit einer Rassel bewaffneten Sohn unter Kontrolle zu bringen. Die Rassel hat er von einem Tisch, auf dem mehrere Instrumente zum Ausprobieren liegen. Weiterlesen

Der Traum vom Eisenbahnspielen

„Schau mal Papa, die Eisenbahn!“, ruft Benjamin mit leuchtenden Augen seinem Papa zu. Sein Blick wandert über die detailgetreuen Züge und Gleisanlagen der Modellbahnanlage im Nürnberger Spielzeugmuseum. Weiterlesen

Die Kameratechnik inszeniert einen Mythos

Das Auto bahnt sich seinen Weg durch die tosende Menschenmenge. Die Kamera wird geschwenkt und zeigt den Rücken Adolf Hitlers. Er steht in dem fahrenden Cabriolet und grüßt die Massen. Eine freudestrahlende Mutter mit einem lachenden Kleinkind auf dem linken Arm begrüßt den Führer euphorisch mit Blumen. Weiterlesen

Ein Bruch mit der Vergangenheit

Beim Betreten des Foyers sind es die hohe Decke und die Backsteinwände, die die Besucher des Dokumentationszentrums faszinieren und zugleich erschauern lassen. Der gläserne Pfahl durchbricht das massive Gebäude. Weiterlesen

Eine Reise durch die Schulzeit

Es riecht nach altem Holz, der Boden quietscht. Neben der Eingangstür warten ein alter Rechenschieber, ein kleines Pult und eine große grüne Tafel auf Schüler, die nicht zum Lernen hierher kommen. Weiterlesen

Lautes Örtchen – flutsch und weg

Vanessa drückt die Tür zur Seite. Der penetrante Geruch von Urin und Chemikalien schlägt ihr entgegen. Das Rattern und Ruckeln des Zuges zwingen sie zum Festhalten – aber halt! Nicht in der Toilette eines Zuges. Berührungen, nur so wenig wie irgendwie möglich. Mit allem. Weiterlesen

Rund um Funk – das Rundfunkmuseum Fürth

Wagnersche Hammer, nächtliche Wellenreiter und magische Augen. Was nach Fantasy-Plot klingt, sind Auszüge aus der spannenden Geschichte des Rundfunks. Heutzutage ist das Angebot so vielfältig wie nie zuvor: Webradios, Youtube-Kanäle, Online-Mediatheken, Streaming-Plattformen. Weiterlesen

Sonne, Sterne und Seefahrer

Ob in der Uni, bei der Arbeit oder bei privaten Treffen: Jeder braucht die Uhrzeit, um pünktlich beim Termin zu sein. Im Mittelalter war das anders, denn Verabredungen konnten ohne Uhr nur sehr grob zu einer bestimmten Tagesphase aber nicht minutengenau getroffen werden. Weiterlesen

Zahnarztbesuch 1920

Grelles Licht. Es riecht nach Desinfektionsmittel. Vom Fenster dringt Vogelgezwitscher herein. Ein schrilles Summen lässt es verstummen. Bis der Bohrer auf etwas Hartes trifft. Und sich in den Zahnschmelz frisst. Bei manchen auch bis ins Langzeitgedächtnis. Weiterlesen

Zu wenig Zeit auf der Uhr

507 Jahre, so alt ist die älteste Taschenuhr der Welt aus Nürnberg. Seit mehreren Jahren stellt das Germanische Nationalmuseum die sogenannte Henlein-Uhr unter diesem Titel aus. Doch alles soll ein Fake sein. Weiterlesen

Technik in der Industrie

Bereit für die Zukunft?

Der Maschinenbau ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands und mit rund einer Millionen Beschäftigten ein großer Arbeitgeber. Doch wird das auch in Zukunft so bleiben? Ob Glasflasche oder Müllcontainer, Computer… Weiterlesen

Die Milch macht’s

„In der Schule musste ich sogar lernen, wie die Wolken aussehen, wenn es regnet.“ Die gelernte Landwirtin Kristina Graf sitzt mit ihren beiden Töchtern in der Küche und schenkt Kaffee nach. Familie Graf lebt und arbeitet auf dem Almenhof, einem Milcherzeugnis-Hof in Bayern. Seit Generationen in Familienbesitz, liefern sie Milchprodukte für die Lidlmarke „Ein gutes Stück Heimat“. Weiterlesen

Hellsehen mit System

Die deutsche Industrie befindet sich im Wandel. Im digitalen Zeitalter ist es wichtig, schnell, individuell und vor allem flexibel zu fertigen. Wegen des weltweit stetig steigenden Konkurrenzdrucks digitalisiert und vernetzt die Prozessindustrie ihre Produktionsschritte. Weiterlesen

Hilfsgeräte mit mörderischem Image

„Hier wird nicht spioniert!“ So reagieren Zuschauer, als Thomas Killing die Drohne auf der Baustelle des ehemaligen Chemie-Gebäudes der Technischen Hochschule (TH) Nürnberg aufbaut. Er ist Professor in der Fakultät… Weiterlesen

Weltprodukt oder Speziallösung?

Um für die Globalisierung der Märkte gewappnet zu sein entwickeln Maschinenbau-Unternehmen unterschiedliche Produktstrategien. Kann ein Produkt den unterschiedlichen Anforderungen auf dem Weltmarkt standhalten, oder sind bedarfsgerechte Speziallösungen gefragt? Der Maschinenbau-Gipfel… Weiterlesen

Technik und Gesundheit

Dr. med. dent. fürs heimische Badezimmer

Die Oral B. Genius – Zähneputzen auf höchstem technischem Niveau Jeder hat sie zu Hause im Bad stehen und nutzt sie im Idealfall zweimal am Tag für zwei bis drei Minuten. Die Zahnbürste gehört zum täglichen Badezimmeraufenthalt dazu. In manchen Fällen musste die Handzahnbürste bereits einem elektrischen Modell weichen. Weiterlesen

Niere to go

Bei der Bauchfelldialyse werden dem Blut über das Bauchfell Giftstoffe entzogen. Doch bei dem Vorgang kommen Substanzen zum Einsatz, die der Gesundheit des Menschen schaden. Ein Unternehmen aus Wien stellt eine innovative Verbesserung vor. Weiterlesen

Was Mumien verraten

An was haben Sie denn gedacht, als Sie noch Kind waren? Also so richtig Kind, bevor das andere Geschlecht interessant wurde. Frank Rühli, Professor der Humanmedizin, hatte da schon klare… Weiterlesen

Technikorte

Alarm geht an alle Retter

Direkt am Autobahnkreuz Nürnberg-Hafen liegt die Integrierte Leitstelle (ILS) Nürnberg - ein moderner Bau in Rot und Grau. Plötzlich ertönt eine laute Sirene und zerstört die Ruhe. Weiterlesen

Brandschutz am Flughafen

Flughafen Nürnberg, Tor zwei. Durch die Personenkontrolle in den Sicherheitsbereich. Brandoberinspektor Kurt Sieder wartet schon am Eingang und winkt. Er marschiert voran, ins Freie auf das Gelände der Flughafenfeuerwehr. Weiterlesen

Der Baubetrieb läuft wieder

  • 22 Jun, 2017
  • von

Seit ein paar Wochen sieht man wieder Fortschritte in der Baugrube der TH Nürnberg. Der Bau des neuen Informationszentrums mit Bibliothek und Rechenzentrum hat in seinen Anfängen schon für manchen Ärger durch Lärm und abgesperrtes Gelände gesorgt. Weiterlesen

Die nackte Wahrheit

Mittwochmorgen 9 Uhr. Die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos. Perfekte Voraussetzungen für einen schönen Flug. Ich stehe vor dem Nürnberger Flughafen und laufe Richtung Terminal 1. Unter meinem Pullover spüre ich das Maniküre-Set – ich habe es extra dort versteckt und bin gespannt, ob der Körperscanner es entdeckt. Weiterlesen

Die Noris wird smart

Eine Menschentraube strömt aus dem Haupttor des Nürnberger Hauptbahnhofs. Draußen sitzen Menschen auf einer Grünfläche und warten auf ihren Anschlusszug. Ein Springbrunnen plätschert leise vor sich hin und Vogelgezwitscher ist zu hören. Weiterlesen

Die Schattenseiten des Lichts

Mitternacht. Die Kaiserburg thront majestätisch über dem Nürnberger Stadtbild, die Sandstein-Fassaden werden angestrahlt. Kunstvoll beleuchtet ragen die Türme von Sankt Lorenz und Sankt Sebald in die Luft. Großstadt und Licht – das hängt ganz klar zusammen. Weiterlesen

Ein Hafen macht Karriere

Der Nürnberger Hafen schwimmt oben auf. Obgleich die Konkurrenz groß ist und er nicht der größte ist, nimmt ihm kein anderer Hafen in Süddeutschland den Platz als umschlagsstärkster Binnenhafen. Weiterlesen

Gläserne Koffer

Selbstmordattentäter töten im April 2017 im russischen Sankt Petersburg und im Mai 2017 in Manchester 14 beziehungsweise 23 Menschen. Es lässt sich kaum ausmalen, welche verheerenden Folgen ein solcher Anschlag in einem Passagierflugzeug anrichten würde. Weiterlesen

Inklusion an Hochschulen

Leon (24) studiert Physik an der Julius-Maximilians-Universität (JMU) in Würzburg. Er interessiert sich für Technik, baut gerne Modelle und fährt auf Konzerte. Eigentlich unterscheidet ihn wenig von anderen Studenten. Weiterlesen

Intelligent vernetzt – Internetinitiative Eduroam

Immer mehr Einrichtungen bieten kostenlose Dienste für W-LAN Netzwerke an. Vor allem staatliche Bildungseinrichtungen wie Hochschulen und Universitäten haben das im geschützten Rahmen eingerichtet. Eines der weltweit bekanntesten Drahtlosnetzwerke ist Eduroam. Weiterlesen

Mit Einfallsreichtum gegen Frost

Bei kleinen Fußballvereinen verursachen Schnee und Eis des Öfteren Spielausfälle. Im Profisport helfen Rasenheizungs-Systeme. So auch im Nürnberger Stadion. Gerd Scheuerlein und Oliver Happel, Platzwarte des 1. FC Nürnberg, standen Rede und Antwort. Weiterlesen

Nach 400 Metern bitte hier einlochen

Konzentration ist alles beim Golf. Es gilt, mit möglichst wenig Schlägen den Ball in ein sehr kleines Loch zu manövrieren. Dabei hilft die Technik auf und hinter dem Platz. Und auch Minigolf entwickelt sich weiter - in außergewöhnlicher Weise. Weiterlesen

Nürnberger Unterwelt

Schwere rostige Stahltüren, freiliegende Kabelstränge, Staub, kühle acht Grad und mehrere Meter Stahlbeton über dem Kopf. Geheime Kelleranlagen und Felsengänge wurden bereits im Mittelalter in Nürnberg angelegt. Weiterlesen

Straße, Schiene und Wasserweg

Der Nürnberger Hafen ist eines der wichtigsten Güterverkehrs- und Logistikzentren Europas. Im Jahr werden dort über 15 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, das entspricht zirka 200.000 beladenen Containern. Um solche Mengen transportieren zu können, braucht es ein verlässliches Verkehrsnetz und entsprechende Einrichtungen innerhalb und außerhalb des Geländes. Weiterlesen

Streifzug durch die Forschung

„Ich wollte mal Iron-Man-Anzüge bauen.“ So erklärt Milan Fritsche heute den Schritt, warum er nach dem Abitur ein Studium in Medizintechnik angefangen hat. Heute arbeitet er im Labor für Medizintechnik an der Technischen Hochschule Nürnberg und forscht im Bereich des therapeutischen Ultraschalls. Weiterlesen

Stromhungriges Abwasser

Von einem der Faultürme in 35 Metern Höhe offenbart sich der Blick über die komplette weitläufige Anlage des Klärwerks 1 in Nürnberg. Runde und rechteckige Wasserbecken, dazwischen Funktionsgebäude, im Hintergrund Verwaltungs- und Laborgebäude. Weiterlesen

Tanzen zwischen Schiffen

  • 16 Jun, 2017
  • von

Damit das Container Love Festival im Sommer seinen Besuchern im Nürnberger Hafen einen betanzbaren Containerdschungel bieten kann, wird auf das technische Know-how und organisatorische Geschick der Veranstalter gesetzt. Weiterlesen

Technik und Hochschule

In der Technischen Hochschule gibt es jede Menge Technik zu entdecken. Studierende des ersten Semesters im TJ-Studiengang haben aber nicht in den großen Labors recherchiert, sondern sich im Alltag auf die Suche nach den kleinen Phänomenen gemacht. Steigen Sie ein in den intelligenten Fahrstuhl. Weiterlesen

Viele Wege führen zum Zug

Sieben Tage die Woche und rund um die Uhr sind sie aktiv und werden täglich von mehr als 150.000 Reisenden genutzt. In der lauten Umgebung des Nürnberger Hauptbahnhofes, zwischen Hektik und Stress, rollen sie immer weiter, transportieren Menschen nach oben und unten. Weiterlesen

Vom Löschen und Leben

Sagt man Hafen, denkt man Hamburg. Diese Wörter sind so unmittelbar miteinander verbunden, dass vor dem geistigen Auge sofort das Bild von Containerschiffen und Lastkränen erscheint, ebenso wie Fischkutter und Kapitäne. Weiterlesen

Von Blitzableitern und Gelehrten

Die Nacht ist hell erleuchtet, die Straßenbahn fährt wie selbstverständlich vom Hauptbahnhof zum Plärrer und die Ampelschaltung leitet den Verkehr. Der hierfür benötigte Strom wird seit nunmehr einem Jahrhundert von den Nürnberger Stadtwerken verteilt. Weiterlesen

Wenn aus Nachbarn Helden werden

Der Adrenalinpegel im Blut steigt, die Anspannung ist beinahe greifbar. Mit hoher Geschwindigkeit nähert sich das Löschfahrzeug der Feuerwehr Membach der Einsatzstelle. „Aktuell wissen wir von starker Rauchentwicklung und einer… Weiterlesen

Wenn Vögel zur Gefahr werden

„Scharf geschossen wird selten. Ist ein Standort interessant, kommen sie immer wieder. Da können Jäger soviel schießen wie sie wollen.“ Michaela Winch blickt durch ihr Fernglas in den Himmel über der Rollbahn. Sie spricht nicht etwa von Terrorabwehr, sie spricht von Vögeln. Denn diese werden bei Start- und Landevorgängen für den Flugverkehr zur großen Gefahr. Weiterlesen

Unterhaltungselektronik und IT

Abgespaced – die virtuelle Welt

Wer wollte nicht schon immer in eine fremde Welt eintauchen? Immersion macht es möglich. Brille auf die Nase und plötzlich durch den Weltraum schweben. Asteroiden über und endlose Weiten unter… Weiterlesen

Bequemlichkeit hat ihren Preis

Benedikt Billmeyer steht mit einem Energy-Drink und einem Apfel an der Kasse. Den Betrag von 1,74 Euro begleicht er mit seiner Bankkarte. „Das geht schneller und ich muss nicht immer meinen Geldbeutel mitnehmen“, sagt er. Laut einer Statistik des Zentralen Kreditausschusses haben deutsche Bürger 2007 Einkäufe für mehr als eine Milliarde Euro mit Karte bezahlt. Weiterlesen

Bücher der Zukunft?

Regina Polzin sitzt, während ihrer Pause, im Altenheim auf der Terrasse. Sie arbeitet im Nachtdienst. Es gibt hier kein Licht, um die Bewohner nicht zu stören. Doch in ihrem spannenden Roman möchte sie trotzdem weiterschmökern. Weiterlesen

Das neue Medium Virtual Reality

Virtualität nimmt eine neue Gestalt an. Aus einfarbigen, texturlosen Polygonklumpen, wie sie aus den 80ern bekannt sind, haben die Designer beinahe schon eine echte Welt geformt. Weiterlesen

Daten zum Mitnehmen – was ein Fladenbrot über uns verrät

19:20 – der Raum füllt sich, alle Sitzplätze sind belegt, die Leute postieren sich bei den Stehtischen im Hintergrund. Vier Minuten später ist der Raum so voll, dass der Vortrag ein wenig früher beginnen kann. Zunächst einmal geht es noch nicht ums Hacking. Der Referent läuft durchs Publikum, mit einem rot leuchtenden Fladenbrot in der Hand. Weiterlesen

Ich sehe was, was du nicht siehst

  • 9 Okt, 2016
  • von

Brille aufsetzen und los geht‘s. Endlich ist etwas zu sehen. Schritt für Schritt wird die Insel erkundet. Das Meer rauscht und die Vögel zwitschern. Die grüne Landschaft der Toskana ist beeindruckend. Schreckmoment – okay, das ist nur ein Vogel, der vorbeifliegt. Nach einem kleinen Spaziergang wird die Brille wieder abgenommen. Weiterlesen

Sinneswandel

Menschen hören, Menschen fühlen, Menschen sehen… diese Sinne brauchen wir fürs tägliche Leben. Wenn aber einer dieser Sinne wegfällt oder nicht ausreichend funktioniert, werden dadurch andere Sinne umso mehr geschärft.… Weiterlesen

Tablet statt Heft

Die Kinder sitzen in ihrem Klassenzimmer und quatschen noch ganz munter miteinander, bis der Unterricht beginnt. Dann gongt die Schulglocke. „Startet eure Tablets“, sagt die Lehrerin. An dieser Stelle fragt… Weiterlesen

Vollautomatisch, aber…

Ein dunkelblauer Zylinderring mit sieben Meter Durchmesser hängt wie ein Kronleuchter zentral von der Decke der Frankenhalle. Darauf zu sehen sind die fünf Areale: Design, Planning, Engineering, Execution, Services. Und das Motto: „Making Things Right“. Weiterlesen

Wissensorte

Abheben von der Welt

Ein großer Saal und alle Augen sind auf die Kuppel über den Köpfen gerichtet. Zunächst wird das Licht gedämmt und nach einigen Sekunden ist es stockdunkel. Ein musikalischer Einstieg und auf der Kuppel tauchen die ersten Bewegtbilder auf. „Erster Satz: Form.“ Weiterlesen

Auf den Spuren des Ansbacher Findelkinds

Den Eingangsbereich des Markgrafenmuseums ziert eine imposante Glaswand. Auf ihr verteilt sind die Unterschriften der Markgrafen, Kaspar Hausers und seiner Zeitzeugen. Nicht zu übersehen ist der große weiße Schriftzug: „Wer bist du Kaspar Hauser?“. Doch was hat Kaspar Hauser mit den Markgrafen zu tun? „Gar nichts!“, meint Wolfang Reddig, der Leiter des Museums. „Die Markgrafen sind aus Ansbach und Kaspar Hauser war zu seinen Lebzeiten auch dort. Die Übereinstimmung bildet der Ort, es ist ein historischer Zufall.“ Weiterlesen

Das Archiv der Erinnerungen

Ein dickes Fotoalbum liegt auf dem Tisch: Der bunt gemusterte Einband ist durch einen schwarzen Riemen fest an die Seiten gebunden. Es sieht alt aus, abgegriffen und oft angesehen, aber die Seiten sind gut erhalten, in den vergangenen sechzig Jahren kaum vergilbt. Weiterlesen

Das Ehepaar Schickedanz begrüßt

Seit Jahren in Fürth und nicht gewusst, wie viel Wissen es rund um Fürth noch zu erfahren gibt. Seit 2010 läuft die Dauerausstellung des Stadtmuseums Fürth und begeistert seine Besucher mit der Stadtgeschichte auf ganz spezielle Art und Weise. Weiterlesen

Das Gedächtnis einer Stadt

Geschichte ist nie abgeschlossen. Dies gilt auch für die Entwicklung der Stadt Lauf an der Pegnitz und ihrer Umgebung. Die Wandlung der Stadt, die etwa 20 Kilometer östlich Nürnbergs liegt, über die Jahrhunderte hinweg festzuhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist Aufgabe des Stadtarchivs. Weiterlesen

Das Wissen des Lasers

Unter dem Bayerischen Laserzentrum kann sich nicht jeder etwas vorstellen. Eine große Halle, gefüllt mit Menschen, die einzeln an Laseranlagen arbeiten und dabei in Schutzkleidung herumlaufen? Welchen Nutzen hat das Bayerische Laserzentrum? Was können Unternehmen oder die Öffentlichkeit mit dem dort entstehenden Wissen anfangen? Weiterlesen

Die Erkundung von virtuellen Welten

Die Spielfigur steigt von ihrem Karren ab. Hinter ihr ist die Landschaft bedeckt von dichtem Schnee. Vor ihr erscheint ein Drache und zerstört das Dorf. Doch es hört sich nicht richtig an. Der Ton kommt aus der falschen Richtung. Dank virtueller Realität wirken Videospiele immer echter. Weiterlesen

Die Rolle des Spielzeugs

Miriam ist eine junge Frau, der heute im Museum bewusst wird, wie sehr Spielzeug – früher wie heute – schon Kinder in die gesellschaftlichen Geschlechterrollen steckt. Mädchen spielen Hausfrau, Jungs mit Technik. Weiterlesen

Ein Blick durch das Fenster der Zeit

Fenster gibt es in dem Raum keine. Allein die blau-weißen Paneele erhellen das grau gestrichene Dachgeschoss. Geflüster in verschiedenen Sprachen hallt durch den hohen Raum, unterbrochen lediglich durch das Geräusch von Schuhen auf glattem, schwarzen Steinboden. Weiterlesen

Ein kleines Museum im Schatten dreier Weltfirmen

Unscheinbar, hinter der großen, katholischen Kirche St. Magdalena liegt das kleine Stadtmuseum Herzogenaurachs. Das alte Pfründnerspital beherbergt die Ausstellung seit 2000. „Ein Pfründnerspital ist quasi der Vorgänger des Betreuten Wohnens“, erklärt die Leiterin des Museums, Irene Lederer. Weiterlesen

Ein kühler Hauch Geschichte

Es ist der 31. März 1945, es sind die letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges. Deutschland liegt in Trümmern und steht kurz vor der Kapitulation. Im vom Krieg gebeutelten Nürnberg verlassen nachts zwei Männer ein unscheinbares Gebäude am Fuß der Kaiserburg. Weiterlesen

Eine Reise in die Vergangenheit

Das Läuten der Kirchenglocken ist für einen Museumsangestellten kaum zu überhören, denn das Gebäude steht genau neben einer Kirche. „Diese ist damals beim großen Altstadtbrand komplett abgebrannt“, erklärt der Wissenschaftler André Widmann. Weiterlesen

Eine Zeitreise in das 15. Jahrhundert

„Ich weiß, Ihr seid nur hier, um meinen Ehemann Albrecht zu besuchen und nicht wegen mir und meinem schlechten Ruf“, begrüßt Agnes Dürer ihre Besucher. „Über 400 Jahre bin ich alt und beobachte, wie sich mein Haus im Laufe der Jahrhunderte verändert.“ Weiterlesen

Historisches modern verpackt

Der Kunsthistoriker Andreas Puchta kommt entspannt zu den wartenden Besuchern des Fembohauses. Das Stadtbild Nürnbergs im 18. Jahrhundert und die Werke des Künstlers Van Bemmel sollen bei den letzten Tagesbesuchern einen detailreichen Eindruck der Geschichte hinterlassen. Weiterlesen

Innovation auf acht Beinen

Hinter verschlossenen Türen wartet ein Raum voller Technik. Es riecht dort nach Plastik und Farbe. An der Wand hängt ein Seitenteil einer Autokarosse aus Carbon, die schwarz glänzt. Auf einem Sims zwischen Tischen mit Computern und Kartons steht der Prototyp eines Roboterarms. Weiterlesen

Ist das Kunst oder kann das weg?

„Das soll Kunst sein?“, fragen sich die Besucher. Das Kunstpalais in Erlangen steht bei jeder Ausstellung erneut vor der Herausforderung, die zeitgenössische Kunst zu vermitteln. Jedoch lässt Kritik nie lange auf sich warten. Weiterlesen

Kontrast von schwarz auf weiß

Futuristisch ragt der massive Bau, verkleidet mit schwarzen Trägerplatten aus Glasgranulat, aus dem flachen Gelände. Seine Form erinnert an ein Flaggschiff, umgeben von kleinen grün bepflanzten Inseln. Weiterlesen

Lernen durch Handeln

Ein angenehmer, floraler Duft liegt in der feuchten Luft und im Gewirr der exotischen Pflanzen verstecken sich Gecos, Agamen und sogar ein Chamäleon. Leuchtende Kinderaugen versammeln sich auf wenigen Quadratmetern nachgebautem Regenwald. Wie gebannt lauschen die Kleinen dem elfjährigen Lukas, der ihnen die verschiedenen Tiere vorstellt. Weiterlesen

Luft mal anders erleben

Luft. Was ist das überhaupt? Viele Menschen würden sagen „unser ganzes Umfeld besteht hauptsächlich aus Luft“ oder „brauchen wir zum Atmen“. Ist alles korrekt, aber die Frage weiter verfolgt hat bisher vor allem Wilhelm Koch. Der Amberger Künstler und Visionär entwickelt „Luftkunstwerke“. Weiterlesen

Mit dem NCT in die Zukunft

Nürnberg forscht. Und zwar in der Fürther Straße im Nürnberg Campus of Technology. Lösungen für den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu finden, steht hier an erster Stelle. Weiterlesen

Mit der App durchs Museum

Die Besucher im Vogelsaal des Naturkundemuseums Bamberg gucken mit gesenkten Köpfen auf ihre Smartphones, genauer: auf die eigens für den Ausstellungsraum konzipierte App. Das Museum nutzt noch andere digitale Technik, um das Besuchererlebnis abwechslungsreicher zu gestalten. Ein moderner Museumsbesuch. Weiterlesen

Museum zum Mitgestalten

In einer menschenleeren abgelegenen Gasse, unweit vom belebten Hauptmarkt entfernt steht das Kolpinghaus. Im Innern sieht es nicht anders aus. Die Gänge sind wie leergefegt. Düster. Nur die Sonne bahnt sich ihren Weg durch die kleinen Fenster im Dachgeschoss. Kein Geräusch erfüllt die Räumlichkeiten, abgesehen vom Knarzen des Bodens unter den eigenen Füßen. Weiterlesen

Platons Schüler

Es ist finstere Nacht. Ein bunter Urwald aus schillernden rosa und grünen Blättern verbirgt nur zum Teil ein junges Paar, das auf der Motorhaube eines knallroten Oldtimers intim wird. Plötzlich unterbricht ein gesichtsloser Gigant ihre Zweisamkeit. Weiterlesen

Röntgenspektrum am Fraunhofer

Ein riesiges modernes Gebäude, versteckt in einer ruhigen, grünbewachsenen Wohngegend direkt neben dem Golfplatz in Atzenhof, Fürth. Vor dem Gebäude des Fraunhofer Entwicklungszentrum wird der Besucher von glitzernden Steinchen, die den Weg zum Eingang schmücken, verzaubert. Weiterlesen

Rundfunk anders erleben

Auf einem Tisch stehen drei offene Koffer. Ihr Inhalt ist unter blauen Samttüchern versteckt. Eine Besucherin greift in den Mittleren und fühlt. Nach einer Weile runzelt sie die Stirn und schaut gespannt auf der Rückseite des Schildes nach. ,,Ah, ein Kassettenwalkman‘‘, murmelt sie und steckt ihre Hände in den nächsten Koffer. Weiterlesen

Schillingsfürst, America second

Alexa Meininghaus schlendert gelassen auf den Flugplatz. In ihrer beigen, zweigeteilten Umhängetasche sind entbeinte und in Streifen geschnittene Happen Tierfleisch versteckt. Ihre linke Hand ist umschlossen von einem klobigen, braunen Handschuh aus dickem Leder. Weiterlesen

Technik, die gesund macht

Lässt sich der Arm nicht mehr richtig bewegen, ist er vielleicht gebrochen. Ein Röntgenbild kann aufklären. Der Patient wird in einen abgesperrten dunklen Raum geführt, an dessen Decke ein riesiges Gerät hängt. Weiterlesen

Tiergarten Nürnberg macht Ah

Der Koloss rennt aus dem Wald, hinaus auf eine Lichtung. Der Mann erkennt seine Chance: Er wirft den Speer – und trifft. Der Wisent bricht zusammen, schnappt nach Luft. Der Mann steigt vom Ross, läuft auf den Bullen zu und macht ihm mit einer Axt den Garaus. Das letzte freilebende Wisent ist nun tot. Weiterlesen

Viel Energie für den späteren Beruf

Viele Studenten von nah und fern arbeiten im Energie Campus Nürnberg mit Professoren an Projekten zusammen. „Ich bin wirklich froh, dass ich zusammen mit anderen Kommilitonen und Professoren an einem Projekt teilnehmen darf. Diese Praxiserfahrung hilft mir, meinen Wissensstand zu erweitern und zu verstehen. Seitdem ich hier im Energie Campus Nürnberg bin, interessiere ich mich viel mehr für mein Studienfach als am Anfang und gehe wieder gerne in die Vorlesungen!“ Weiterlesen

Viel mehr als nur ein Fisch

Am Rande der Neustädter Altstadt ragt das Schloss des Markgrafen zu Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth empor. Über den Schlosshof führt ein Weg an blühenden Bäumen vorbei zu einem prunkvollen Holztor, das in das Innere des Gebäudes lädt – zu den Museen im Alten Schloss. Weiterlesen

Von „ÄÄÄRKS“ und „KABOINK“

Die mutigen Comic-Übersetzungen von Erika Fuchs wurden Kult und beeinflussten das Sprachbild ganzer Generationen. Im Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach nahe Hof können Besucher spielend die vielfältigen Möglichkeiten der Sprache erforschen. Weiterlesen

Von Bienchen und Blümchen

„Hilfe Biene! Mach' sie weg! Mach' sie weg!“ schreit Sandra, während sie fluchtartig um sich schlagend das Weite sucht, das mörderische Vieh ständig auf den Fersen. Schwupps, ein Stein, der Fall und Platsch. „Drecksvieh!“ klingt es aus Pool. Weiterlesen

Wissen erweitern im Wahrzeichen der Stadt

Das Museumsbüro im Schloss Ratibor zur frühen Mittagszeit. Inmitten von Stapeln an Büchern und Papierhaufen sitzt der vielbeschäftige Museumsleiter und Kunsthistoriker Guido Schmid.  Der Bildschirmschoner seines Computers animiert eine frühere Darstellung der Stadt Roth. Weiterlesen

Wissen für Groß und Klein

An der silbrig-schimmernden Rüstung ist ein kleines Schild angebracht, auf dem „Bitte nicht berühren“ steht. Aber Schulkinder dürfen sie anprobieren und stellen dann fest, wie schwer sie ist. Weiterlesen

Wissen hautnah erleben

Ein Museum lebt von seinen Exponaten. Doch meist ist das beherbergte Wissen hinter Glas weggesperrt und wird den Museumsgängern über Texttäfelchen vermittelt. Jedoch nicht so im fränkischen Freilandmuseum bei Bad Windsheim. Hier kann der Besucher das Wissen hautnah erleben, entdecken und anfassen. Weiterlesen

Zeitreise durchs Klassenzimmer

Der Holzboden knarzt bei jedem Schritt. Darauf stehen Schulbänke aus massivem Holz. Auf den Tischen liegen Schreibtafeln an Stelle von Papier und Stift. Das Schulmuseum Nürnberg überzeugt auf den ersten Blick mit seinem historischen Klassenzimmer. Alle Möbel sind schon mehr als 100 Jahre alt. Weiterlesen

Zwischen Gold und Eiern

Die Rückseite des Museums wirkt unscheinbar. Ein ehemaliges, komplett weißes Kasernengebäude erinnert stark an ein Wohnhaus aus den Zwanziger Jahren. Die Front hingegen hat einen modernen Anbau mit einer Glasfront, einem Café und einem barrierefreien Eingang. Weiterlesen

WS 2017/2018

Das bisschen Haushalt

Kochen, Waschen und Putzen, das sind die klassischen Aufgaben einer Hausfrau. Heutzutage alles kein Problem. Mit der Elektrifizierung und den arbeitserleichternden Gerätschaften macht sich der Haushalt bekanntlich von allein... Weiterlesen

Der Doktorwagen, der gerne Treppen stieg

Wir schreiben das Jahr 1906. Ein medizinischer Notfall im Nürnberger Apollo-Theater zwingt Heinrich Hildebrand zu einem waghalsigen Rettungseinsatz. Eine fiktive, aber auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte über eine steile Treppe, einen altersschwachen Doktor und seinen treuen Maurer-Union Motorwagen. Weiterlesen

Die Memoiren einer Vergessenen

Eine Woge der Vergänglichkeit durchzieht die Räume des Gerätearchivs an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Einstige Meilensteine der Technik schlummern an diesem Ort. Auch die VZM Standard 12 hinterlässt seit geraumer Zeit einen verstaubten Umriss auf dem Regalboden. Weiterlesen

Die vergessene Kaffeemaschine

Schwarz, mit Milch oder Zucker, als Frappé oder als Espresso. Madeleine Schneider liebt jede Zubereitungsart von Kaffee. Allerdings trinkt sie ihn am liebsten mit ihrer Großmutter Mathilda. Die beiden genießen jeden Sonntag ein Tässchen, sodass das wöchentliche Kaffeekränzchen regelrecht zur Tradition geworden ist. Weiterlesen

Ein Held mit schlechten Nachrichten

Der Feldfernschreiber aus dem Zweiten Weltkrieg bittet zum Interview. „Bis Anfang Januar haben Sie Zeit. Das sollte reichen“, erklärt uns die Dozentin. Genug Zeit, um das alte Gerät, das optisch einer kleinen Schreibmaschine mit Anbau ähnelt, noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Keine Filme, keine Kunden

Christian ist gefangen. Seine Beine schmerzen und außer gelegentlichen Schritten hat er schon lange nichts mehr gehört. Seit 27 Jahren ist er nun an diesem dunklen, kalten, unwirklichen Ort – ohne einen Sonnenstrahl oder das Schimmern des Mondes erblicken zu können. Weiterlesen

Nürnbergs Phoenix

Staub rieselt aus den Zacken ihrer Krone, als Victoria den Kopf dreht um sich umzuschauen. Schutt und Bretter versperren ihr die Sicht. Es riecht nach verbranntem Holz. Sie liegt unter den Trümmern des Werks I in der Ludwig-Feuerbach-Straße in Nürnberg. Weiterlesen

Zurück im Ring

Benzingeruch hängt in der Luft. Der Motor knistert. Das Klicken der Zapfpistole durchbricht die Stille. Digitale Ziffern zeigen 12,45 Liter an. Mückenschwärme tanzen im Licht der Deckenleuchter. Weiterlesen

Zwei Räder, unzählige Fragen

Ich habe eine Mission. Es ist ein kalter Donnerstag im Dezember; ein guter Tag für einen Termin im Museum Industriekultur in Nürnberg. Im Eingang des Museums warte ich auf den Motorradexperten Mike Kron. Ich bin ausnahmsweise überpünktlich, weil ich mir von diesem Treffen sehr viel erhoffe. Weiterlesen

WS 2017/2018

Frankreich, meine zweite Heimat

Ein fester Ort, ein bestimmtes Geräusch oder ein gemeinsamer Dialekt - der Begriff Heimat hat für jeden eine andere Bedeutung. Sandra Wittl ist Halbfranzösin. Nach dem Studium in Clermont-Ferrand ist sie zurück nach München gezogen. Für sie ist Heimat gleichbedeutend mit Familie. Weiterlesen

Griechisches Temperament

Als ich Maria Peloponisiou für das Interview am Nürnberger Weihnachtsmarkt treffe, kommt sie mir freudestrahlend entgegen und umarmt mich herzlich. Die Kälte macht der Südländerin nichts aus, denn der Winter ist ihre liebste Jahreszeit. Weiterlesen

Kyrgyzstan, Kirgistan oder Kirgisistan?

Jewgenia Rücker, geborene Stasiok, ist 26 Jahre alt und studiert Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Sie wurde 1991 in Prschewalsk (heute Karakol) am Issyk Kul See in Kirgistan geboren. Das Land liegt zwischen Kasachstan, China, Tadschikistan und Usbekistan. Weiterlesen